Anmeldung
Benutzername
Passwort
 
Neu anmeldenPasswort vergessen?
Marktplatz - Rathaus im Hintergrund (Foto: Andreas Hub)Fahrradfahren am Main (Foto: Andreas Hub)Chateaudun Park (Foto: Andreas Hub)25_leben2
Für Sie zuständig

Referat III
Klimaschutzmanagerin, Fachkraft für Naturschutz
Markt 1
97421 Schweinfurt
Tel.: 09721 / 51-3453
Fax: 09721 / 51-6801
umweltschutz@schweinfurt.de
Zimmer: 404

Adresse in Karte anzeigen

Mo.8:3012:00
Mi.8:3012:00
Do.13:0017:00

Hintergrund und Ziele des Klimaschutzkonzeptes

Die Stadt Schweinfurt hat beschlossen die künftige energetische Entwicklung der Stadt nachhaltig und klimafreundlich zu gestalten.

Hintergrund

Die Warnungen vor den Folgen des Klimawandels sind allgegenwärtig. Temperaturanstieg und der steigende Meeresspiegel sind nur zwei von vielen möglichen Folgen der Erderwärmung. Die Ausmaße der klimatischen Veränderung sind zum jetzigen Zeitpunkt nur schwer vorhersagbar. Hauptverursacher für die Erwärmung ist nach Einschätzungen der Experten das Treibhausgas Kohlendioxid (CO2).

Die Bundesregierung hat sich das Ziel gesetzt den bundesweiten Ausstoß des klimawirksamen Gases bis zum Jahr 2020 um 40 % gegenüber dem Referenzjahr 1990 zu senken. Aus diesem Grund wird seit 2008 im Rahmen der Klimaschutzinitiative der Bundesregierung die Erstellung von kommunalen Klimaschutzkonzepten gefördert. Weitere Informationen: www.klimaschutz.deexterner Link, Projektträger Jülichexterner Link

Die Stadt Schweinfurt nimmt diese Förderung in Anspruch und hat ein Integriertes kommunales Klimaschutzkonzept in Auftrag geben. Planungsbüro ist die Energievision Franken GmbH in Bamberg.

In diesem Rahmen werden die Sektoren (private Haushalte, Kommune sowie Industrie, Gewerbe, Handel und Dienstleistung und Verkehr) unter die Lupe genommen und deren CO2-Ausstoß untersucht. Außerdem werden die Potenziale hinsichtlich der Nutzung der erneuerbaren Energien im Stadtgebiet bestimmt. Auf Grundlage dieser Analysen werden regionalspezifische Handlungsempfehlungen erarbeitet, die im Anschluss an das Konzept in Umsetzung gebracht werden und langfristig zu einer Reduzierung der CO2-Emission der Stadt Schweinfurt führen sollen.

Ziel des „integrierten kommunalen Klimaschutzkonzeptes“ ist es, die vorhandenen Potenziale zu bündeln und in Zusammenarbeit mit den beteiligten Akteuren Projektansätze sowie Multiplikatoren- und Synergieeffekte zu schaffen und zu nutzen.

BMUB_NKI_gefoer_Web_300dpi_de_quer_ohne_anschnitt

"Gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschend Bundestages"

 

Ziele

Im Rahmen der bundesweiten Klimaschutzinitiative wird für die Stadt Schweinfurt ein detailliertes Klimaschutzkonzept erstellt. Das Konzept wird zu 65% aus Mitteln des Bundesministeriums gefördert.

Folgende Aspekte werden dabei untersucht:

  • Erarbeitung einer fortschreibbaren Energie- und CO2-Bilanz
  • Potentialbetrachtungen zur Minderung der CO2-Emissionen, auf deren Basis kurz-, mittel- und langfristige Klimaschutzziele in den Sektoren private Haushalte, Gewerbe, Industrie, kommunale Liegenschaften und Verkehr festgelegt werden
  • Ausarbeitung eines zielgruppenspezifischen Maßnahmenkataloges mit Handlungsempfehlungen und Informationen für die beteiligten Akteure
  • Sofern möglich: Darstellung der zu erwartenden Investitionskosten für die einzelnen Maßnahmen im Klimaschutzkonzept sowie der möglichen Auswirkungen dieser Maßnahmen auf die regionale Wirtschaft und Wertschöpfung

Säulen Klimaschutzkonzept

 

Themen in diesem Artikel
Natur
Kontakt
Stadt Schweinfurt
Markt 1
97421 Schweinfurt
Tel: +49 (9721)51-0
Fax: +49 (9721)51-266
E-Mail: buergerservice@schweinfurt.de

Sichere elektronische Kommunikation mit BayernIDexterner Link

Adresse in Stadtplan anzeigen