Anmeldung
Benutzername
Passwort
 
Neu anmeldenPasswort vergessen?
Rathaus (Foto: Andreas Hub)BürgerserviceRathausRathaustreppe

Haushalt 2022: Erste Anzeichen einer Erholung

Finanziell sieht es für die Stadt Schweinfurt wieder etwas besser aus. Nach den massiven Gewerbesteuerausfällen im ersten Coronavirus-Jahr 2020 zeichnet sich eine Erholung für dieses Jahr und die folgenden Jahre ab. Das ehrgeizige Investitionsprogramm „Lebenswerte Stadtentwicklung“ mit zahlreichen Großprojekten kann wie geplant fortgeführt werden. Auch dank einer noch gut gefüllten Stadtkasse von über 100 Millionen Euro. Eine Ausgabensperre und Kürzung der freiwilligen Leistungen wie im Vorjahr um 20 Prozent wird es diesmal nicht geben. Neukredite sind ebenfalls nicht vorgesehen.

Haushaltsberatungen beginnen am 15. November

Im Vorfeld der am 15. November beginnenden Haushaltsberatungen deuten sich erste positive finanzielle Entwicklungen an. „Wir sehen etwas Licht am Ende des Corona-Tunnels“, sagt Oberbürgermeister Sebastian Remelé. Damit gemeint ist ein leichter Aufwärtstrend bei den Gewerbesteuereinnahmen, die für die Finanzsituation der Stadt Schweinfurt existenziell wichtig sind. Im Jahr 2022 sind Investitionen von rund 40 Millionen Euro geplant.

Personalrochade im Stadtrat: Nicolas Lommatzsch ersetzt Magdalena Breitenbach

Einen personellen Wechsel gibt es im Schweinfurter Stadtrat: Nicolas Lommatzsch gehört dem gewählten Gremium seit 28. September 2021 als neues Mitglied an. Der 31-Jährige nimmt als Listennachfolger von Bündnis 90/Die Grünen den freigewordenen Sitz von Magdalena Breitenbach ein, die darum gebeten hatte, ihr Stadtratsamt niederzulegen.

Kommunale Dankesurkunde an neun aktuelle und ehemalige Stadtratsmitglieder verliehen

Der Freistaat Bayern hat neun Schweinfurter Bürgerinnen und Bürger mit der Kommunalen Dankesurkunde geehrt. Alle sind beziehungsweise waren langjährige Mitglieder im Schweinfurter Stadtrat. Sie erhielten die Auszeichnung dafür, dass sie sich verdienstvoll in der kommunalen Selbstverwaltung engagiert haben.

Carusallee eröffnet: Neue „Grüne Mitte“ und Freizeitpark mit vielen Sportbereichen

Nach eineinhalb Jahren Bauzeit ist die Carusallee fertiggestellt und ihrer Bestimmung übergeben worden. Oberbürgermeister Sebastian Remelé und Baureferent Ralf Brettin eröffneten am 13. Januar 2021 die „Grüne Mitte“ im neuen Stadtquartier auf dem ehemaligen Kasernengelände Ledward Barracks mit dem symbolischen Durchschneiden eines Bandes auf dem verschneiten Basketballfeld. Die rund 600 Meter lange Erholungsanlage reicht von der Franz-Schubert-Straße bis zur Heeresstraße auf Höhe des Stadions und bietet den Bürgerinnen und Bürger ab sofort vielfältige Freizeitmöglichkeiten. (MIT BILDERGALERIE AM ENDE DES TEXTES)
 

Kontakt
Stadt Schweinfurt
Markt 1
97421 Schweinfurt
Tel: +49 (9721)51-0
Fax: +49 (9721)51-266
E-Mail: buergerservice@schweinfurt.de

Sichere elektronische Kommunikation mit BayernIDexterner Link

Adresse in Stadtplan anzeigen