Anmeldung
Benutzername
Passwort
 
Neu anmeldenPasswort vergessen?
SchriftAAAKontrast
FH Neubau AußenaufnahmeSKF Hochhaus SkylineMain River Island Conference and Hotel CenterIndustriegebäude im Gewerbegebiet

Neue Industriebuslinie startet am 2. März 2020 – Attraktives Angebot für Pendler

Am Montag, 2. März 2020, nimmt die neue Industriebuslinie der Stadtwerke Schweinfurt GmbH ihren Betrieb auf. Besonders für die Beschäftigten der Großbetriebe aus dem Umland wird sie viele Vorteile bieten. Die Verantwortlichen hoffen auf voll besetzte Busse in der zunächst auf zwei Jahre angelegten Testphase.

Industriebuslinie - Foto Stefan Pfister (5)Die neue Stadtbus-Linie mit der Nummer 64 verbindet künftig den Hauptbahnhof direkt mit den Industrieunternehmen im Schweinfurter Maintal. Angefahren werden auf der sieben Kilometer langen Strecke acht Haltestellen: Der Bus hält vor dem Tor 4 von Fresenius, vor dem Werk Süd der ZF Friedrichshafen AG, zweimal in der Röntgenstraße (ZF und Bosch-Rexroth), am Baggersee, am SKF Werk 3, in der Hans-Böckler-Straße und vor der Schaeffler AG in der Hauptbahnhofstraße.

Die Fahrt über den Roßmarkt mit Umsteigen in den Maintal-Bus entfällt, was nach Auskunft von Oberbürgermeister Sebastian Remelé bislang nicht wie gewünscht angenommen wurde. „Wir haben diese Schwachstelle aufgedeckt und abgestellt“, räumte er ein und freut sich nun über diese Bereicherung im ÖPNV-Netz. „Es ist für Berufstätige ein Angebot, künftig aufs Auto zu verzichten“, so der OB.

Vorteilhaft ist der eng getaktete Fahrplan, durchgängig von frühmorgens bis spätabends, der sich insbesondere an den Bedürfnissen der Schichtarbeiter in den Industriebetrieben ausrichtet. Industriebuslinie - Foto Stefan Pfister (6)Von Montag bis Freitag in der Zeit von 5.27 Uhr bis 23.11 Uhr verkehrt die neue Industriebuslinie im 20-Minuten-Takt zwischen dem Hauptbahnhof und den Betrieben im Schweinfurter Süden. Eine Fahrt vom Hauptbahnhof zum ZF Werk Süd dauert gerade einmal fünf Minuten, die gesamte Fahrt nur 16 Minuten. Es werde nie lange Wartezeiten geben, erklärte Stadtwerke-Geschäftsführer Thomas Kästner bei der Vorstellung der neuen Linie.

Beteiligt an dem Projekt sind neben der Stadt Schweinfurt und den Stadtwerken auch der Landkreis Schweinfurt und die ZF Friedrichshafen AG. „Sehr attraktiv“ nennt Landrat Florian Töpper die Industriebuslinie 64. ZF-Standortleiter Hans-Jürgen Schneider hält sie ebenfalls für eine willkommene Bereicherung. Man habe vor der Wahl gestanden: mehr Parkplätze oder ein besseres Verkehrskonzept, berichtete Schneider. „Wir haben uns für Letzteres entschieden und hoffen, mit dieser neuen Buslinie eine attraktive Alternative für den Weg zur Arbeit anzubieten.“

Das Potenzial ist jedenfalls groß: Täglich pendeln über 30.000 Menschen zum Arbeiten in die Stadt Schweinfurt, darunter 22.000 aus dem Landkreis Schweinfurt. In der zweijährigen Testphase werden die Fahrtgastzahlen fortlaufend beobachtet, um im Anschluss den Erfolg der Linie bewerten zu können.   „Wir wünschen uns sehr, dass diese Linie gut angenommen wird, so dass sie auch über die Testphase hinaus weiterfahren kann. Das ist unser gemeinsames Ziel, zur Stärkung des Standortes Schweinfurt und Industriebuslinie - Foto Stefan Pfister (2)zur weiteren Attraktivierung unseres ÖPNV. Mit solchen gezielten Angeboten wollen wir es unseren Bürgern erleichtern, auf die öffentlichen Verkehrsmittel umzusteigen und somit einen wichtigen Beitrag zum Schutze unseres Klimas zu leisten“, sagte Oberbürgermeister Sebastian Remelé.

(Text und Fotos: Stefan Pfister, Pressebüro Pfister/Schweinfurt)


Weitere Informationen zur neuen Linie
und u.a. zu den Ticketpreisen unter:

www.stadtwerke-sw.de/industriebuslinieexterner Link


Linienübersicht (PDF-Datei zum Download)

Industriebuslinie - Linienübersicht Fahrplan, 503 KB


Flyer Industriebuslinie (PDF-Datei zum Download)
 

Industriebuslinie - Flyer, 1780 KB


 

Kontakt
Stadt Schweinfurt
Markt 1
97421 Schweinfurt
Tel: +49 (9721)51-0
Fax: +49 (9721)51-266
E-Mail: buergerservice@schweinfurt.de

Sichere elektronische Kommunikation mit BayernIDexterner Link

Adresse in Stadtplan anzeigen