Anmeldung
Benutzername
Passwort
 
Neu anmelden Passwort vergessen?

SCHWEINFURT ONLINE ENTDECKEN

Herzlich Willkommen auf der Website der Stadt Schweinfurt!

SCHWEINFURT ONLINE ENTDECKEN

Herzlich Willkommen auf der Website der Stadt Schweinfurt!

Katharina Räth übernimmt Stadtratsmandat von Marianne Firsching

Der Schweinfurter Stadtrat hat ein neues Mitglied erhalten. Oberbürgermeister Sebastian Remelé vereidigte in öffentlicher Sitzung am 27. September Katharina Räth (SPD) als neue Stadträtin. Sie tritt die Nachfolge von Marianne Firsching an, die nach insgesamt 27 Jahren Stadtratstätigkeit aus gesundheitlichen Gründen um Entlassung aus diesem Ehrenamt gebeten hatte.

Stadträtin Katharina RäthKatharina Räth ist 27 Jahre alt und seit einem Jahr wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Mittelalterliche Geschichte und Historische Hilfswissenschaften von Professor Dr. Franz Fuchs an der Universität Würzburg. Zuvor hatte sie dort ihr Geschichte- und Germanistik-Studiums mit dem Magister Artium erfolgreich abgeschlossen. Die gebürtige Schweinfurterin, die seit 2007 im Doppelstudium Rechtswissenschaften in Würzburg studiert, ist aktuell die stellvertretende Vorsitzende der SPD in Schweinfurt. Zusätzlich hat sie die beiden Ämter der Juso-Vorsitzenden in Schweinfurt sowie der stellvertretenden Juso-Unterbezirksvorsitzenden Schweinfurt/Kitzingen inne.

In den Stadtrat zieht sie erstmals ein. Laut Wahlergebnis vom 2. März 2008 wäre eigentlich Kerstin Westphal für die SPD-Liste erste Nachrückerin gewesen. Da sie aufgrund ihrer beruflichen Verpflichtung als Europaabgeordnete die meiste Zeit im Monat in Straßburg und Brüssel verbringt, konnte sie das Mandat nicht annehmen. Anstelle von Westphal rückt nun Katharina Räth für die Stadträtin Katharina Räth Vereidigungaktuelle Amtsperiode bis 2014 in den Stadtrat nach, die ihr auf der Liste nachfolgte. In der öffentlichen Stadtratssitzung am 27. September 2011 vereidigte Oberbürgermeister Sebastian Remelé die neue Stadträtin. „Ich freue mich auf eine gute, sachliche Zusammenarbeit“, sagte der OB abschließend.

Zuvor hatte er gemeinsam mit den Stadtratsmitgliedern Marianne Firsching (SPD) aus ihrem politischen Ehrenamt verabschiedet. Seit 1984 saß sie ununterbrochen im Schweinfurter Rat. Er bedauerte außerordentlich ihren Rückzug auf eigenen Wunsch aus gesundheitlichen Gründen. Remelé lobte besonders ihre politischen Leistungen im Bereich der Integration, des Miteinanders von Jung und Alt sowie der Ausbildung von Kindern. Im Stadtrat Stadtrat 2002-2008 - letzte Sitzung_4058war Firsching über 27 Jahre hinweg in zahlreichen Ausschüssen tätig, etwa im Schul- und Kulturausschuss und im Sportausschuss.  

„Für viele verkörpern Sie das sozialdemokratische Urgestein der Stadt Schweinfurt. Wir alle, auch über die Fraktionsgrenzen hinweg, sind Ihnen immer mit Achtung begegnet. Wir werden Ihre klare Stimme und Sprache vermissen“, sagte Remelé und verwies zugleich auf die früher bereits erhaltene Auszeichnung mit der kommunalen Verdienstmedaille in Bronze. Eine weitere kündigte er in der Sitzung an, vorbehaltlich der Zustimmung des Gremiums. Mit stehendem Applaus verabschiedeten die Stadtratsmitglieder Marianne Firsching, die zum Abschied Stadträtin Marianne Firsching Verabschiedung (1)auch Blumen vom Oberbürgermeister, von Joachim Schmidl (SPD-Fraktion) und ihrem Sohn Frank Firsching (Linke), der seit 2008 gemeinsam mit seiner Mutter im Stadtrat vertreten ist, erhielt.

Durch das Ausscheiden von Marianne Firsching haben sich Änderungen in der Besetzung mehrerer Stadtratsausschüsse ergeben. Im Haupt- und Finanzausschuss ist Werner Bonengel der neue Vertreter von Joachim Schmidl (bisher Theodor Hergenröther). Im Bau- und Umweltausschuss wird künftig Katharina Räth die Vertreterin von Dr. Herbert Wiener sein (bisher Werner Bonengel). Im Liegenschaftsausschuss übernimmt Katharina Räth die Position von Marianne Firsching als Vertreterin vonStadträtin Marianne Firsching Verabschiedung (3) Theodor Hergenröther. Neues SPD-Mitglied im Schul- und Kulturausschuss für Firsching ist Karl-Heinz Kauczok, als dessen Stellvertreter Joachim Schmidl fungiert. Neuer Vertreter von Gerd Schurz im Sportausschuss ist Dr. Thomas End (bisher Marianne Firsching). Im Ausschuss für Beschäftigung und Soziales vertritt Katharina Räth anstelle von Marianne Firsching das Mitglied Theodor Hergenröther. Als Vertreterin von Dr. Herbert Wiener im Ferienausschuss wurde ebenfalls Katharina Räth (bisher Werner Bonengel) bestimmt. In den Jugendhilfeausschuss berufen wurde Katharina Räth als Mitglied (bisher Karl-Heinz Kauczok), ihr Vertreter heißt Karl-Heinz Kauczok (bisher Marianne Firsching). Den SPD-Posten im Zweckverband Musikschule übernimmt Katharina Räth, jenen im Beirat der Volkshochschule Kathi Petersen.

(Text und Fotos: Stefan Pfister)


Weitere Informationen zum Stadtrat:
http://www.schweinfurt.de/verwaltung-politik/rathausspitze/index.htmlexterner Link
 

Kontakt
Stadt Schweinfurt
Markt 1
97421 Schweinfurt
Tel: +49 (9721)51-0
Fax: +49 (9721)51-266
E-Mail: buergerservice@schweinfurt.de

Sichere elektronische Kommunikation mit BayernIDexterner Link

Adresse in Stadtplan anzeigen