Anmeldung
Benutzername
Passwort
 
Neu anmeldenPasswort vergessen?
SchriftAAAKontrast
FH Neubau AußenaufnahmeSKF Hochhaus SkylineMain River Island Conference and Hotel CenterIndustriegebäude im Gewerbegebiet

Aktuelle Informationen: Thema Rathenau-Schulen

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an 09721/51-241 oder schreiben Sie eine E-Mail an pressestelle@schweinfurt.de

+++ Wichtige Information vorweg: Auch zum Schuljahr 2017/2018 besteht die Möglichkeit, sich für die 5. Klasse am Walther-Rathenau-Gymnasium anzumelden! Alle jetzt (Schuljahr 2016/2017) angemeldeten Schülerinnen und Schüler bekommen die Garantie, dass er/sie am Walther-Rathenau-Gymnasium Abitur machen kann (auch bei Sitzenbleiben)! +++



Gemeinsame Medieninformation von Stadt und Landkreis Schweinfurt vom 10.06.2016

Bildungsstandort: Die Region fit für die Zukunft machen

Stadt und Landkreis prüfen Zusammenlegung von Rathenau-Realschule und Realschule Schonungen

Erste Teilergebnisse des Schulentwicklungsplans haben Stadt und Landkreis Schweinfurt dazu veranlasst, die Zusammenlegung der Staatlichen Realschule Schonungen und der kommunalen Rathenau-Realschule zu prüfen. Beide Seiten sehen darin sowohl eine Chance zur Steigerung der Attraktivität der Region als Bildungsstandort als auch eine Entlastung der jeweiligen kommunalen Haushalte.

Im vergangenen Sommer hatten sich sowohl die Stadt als auch der Landkreis, nach jeweiliger Zustimmung durch die politischen Gremien, dazu entschieden, einen gemeinsamen Schulentwicklungsplan erstellen zu lassen. Ziel dessen war von Beginn an unter anderem auch eine gemeinsame Gestaltung der Schullandschaft.

Erste Ergebnisse zeigen, dass sich die Schülerzahlen in den nächsten 15 Jahren im Vergleich zum aktuellen Stand nicht allzu stark verändern werden. Allerdings zeigt die Entwicklung in den vergangenen sechs Jahren einen deutlichen Rückgang der Schülerzahlen an den Gymnasien in Schweinfurt.

Seit dem Schuljahr 2009/2010 ist die Zahl der Schülerinnen und Schüler an den vier Schweinfurter Gymnasien (Alexander-von-Humboldt-Gymnasium, Celtis-Gymnasium, Olympia-Morata-Gymnasium und Walther-Rathenau-Gymnasium) um knapp 1000 gesunken. Waren es 2009/2010 noch insgesamt 4118 Schülerinnen und Schüler, konnten im Schuljahr 2015/2016 nur noch 3180 verzeichnet werden. Tendenz weiter sinkend. Konkret bedeutet das, dass in Schweinfurt kein Bedarf mehr für insgesamt vier Gymnasien besteht.

Drei der vier Gymnasien in Schweinfurt sind staatlich. Nicht so das Walther-Rathenau-Gymnasium. Die Stadt Schweinfurt trägt jährlich einen Sach- und Personalaufwand von rund 5 Millionen Euro für das Walther-Rathenau-Gymnasium und beabsichtigt nun, das Gymnasium schrittweise auslaufen zu lassen und ab dem Schuljahr 2017/2018 dort den letzten Jahrgang aufzunehmen. Die Stadt garantiert einen Bestand für die nächsten zehn Jahre, was für alle Schülerinnen und Schüler, die das Walther-Rathenau-Gymnasium besuchen, eine ungeminderte Ausgangsqualität bis zum Abitur bedeutet. Für das Lehrpersonal wird es keine betriebsbedingten Kündigungen geben. Ein großer Teil des Personals wird über eine Perspektive von zehn Jahren altersbedingt in den Ruhestand gehen.

Gleichzeitig gilt es aber selbstverständlich im Sinne der Schülerinnen und Schüler den Schulstandort zu stärken und Synergien zwischen Stadt und Landkreis zu nutzen bzw. weiter auszubauen. Da das Gebäude erhalten bleibt, hat die Stadt Schweinfurt dem Landkreis den Vorschlag unterbreitet, die Staatliche Realschule Schonungen in das Rathenau Gebäude zu verlegen und mit der Rathenau-Realschule zusammenzulegen.

Aufgrund mehrerer positiver Effekte, steht die Landkreisverwaltung hinter diesem Konzept und beabsichtigt deshalb weitere Details zu prüfen. Stadt und Landkreis sehen in diesem Zusammenhang auch die durchaus differenzierten Interessen der Gemeinde Schonungen, die derzeit einen Neubau ihrer Grundschule in Betracht zieht. Deshalb haben Stadt und Landkreis die Gemeinde frühzeitig über die Pläne und Überlegungen informiert.

Sowohl Stadt als auch Landkreis stehen zudem in engem Kontakt und Austausch mit den jeweiligen Fraktionen, um die Pläne intensiv zu prüfen und zu diskutieren. Ziel von Oberbürgermeister Sebastian Remelé und Landrat Florian Töpper ist es in jedem Fall, die kommunale Zusammenarbeit auch in diesem Bereich zukunftsweisend im Sinne einer gemeinsamen starken Bildungsregion zu verstärken.

Kontakt
Stadt Schweinfurt
Markt 1
97421 Schweinfurt
Tel: +49 (9721)51-0
Fax: +49 (9721)51-266
E-Mail: buergerservice@schweinfurt.de

Sichere elektronische Kommunikation mit BayernIDexterner Link

Adresse in Stadtplan anzeigen