Anmeldung
Benutzername
Passwort
 
Neu anmelden Passwort vergessen?

SCHWEINFURT ONLINE ENTDECKEN

Herzlich Willkommen auf der Website der Stadt Schweinfurt!

SCHWEINFURT ONLINE ENTDECKEN

Herzlich Willkommen auf der Website der Stadt Schweinfurt!

Aus FHWS wird THWS: Neuer Name für die Hochschule zum 50. Geburtstag

Neuer Name, neue Außendarstellung, neues Gebäude: Anlässlich eines Festaktes zum 50-jährigen Bestehens der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt (FHWS) gab es reichlich Anlass zum Feiern. Die wichtigste Neuerung: Zum kommenden Jahr wird sie in „THWS - Technische Hochschule Würzburg-Schweinfurt“ umbenannt. Der bayerische Ministerpräsident Dr. Markus Söder gratulierte der Hochschule persönlich und lobte die beeindruckende Entwicklung in den zurückliegenden fünf Jahrzehnten.

FHWS THWS 50 Jahre mit Söder (9)„Die Hochschule ist eine Erfolgsgeschichte“, sagte Söder in seiner Festansprache im Campus Ledward am 27. Oktober 2022 vor Vertretern der Hochschule, von Behörden, aus Politik und Wirtschaft. Mit dem neuen Namen THWS sei nicht nur eine Vergleichbarkeit mit anderen großen Labels wie die Technischen Universitäten angestrebt. Man wolle damit vor allem ein neues Level erreichen. „Es ist wie eine Frischzellenkur zum Fünfzigsten, null Midlife-Crisis und ewige Jugend“, merkte der Ministerpräsident schmunzelnd an.

Zur Stärkung der Hochschulen in Bayern hat der Freistaat insgesamt 3,5 Milliarden in seiner Hightech-Agenda bereitgestellt. „Ein Turbo für die Zukunft“, wie es Söder nannte. Mit den Investitionen sollen mehr Professuren und mehr Forschungs- und Technologietransferzentren entstehen. Das Ziel sei es, allerbeste Forschung zu machen und damit ökonomischen Erfolg zu haben. Die besten Köpfe sollten künftig nicht mehr von Amerikanern oder Chinesen abgeworben werden. Besonders die Verbindung von Künstlicher Intelligenz, Robotik und Supercomputing bietet nach Ansicht Söders ein FHWS THWS 50 Jahre mit Söder (22)Riesenpotential. Davon soll auch die Technische Hochschule Würzburg-Schweinfurt profitieren: Rund 100 zusätzliche Stellen sind für die THWS vorgesehen.

Markus Blume, Staatsminister für Wissenschaft und Kunst, lobte vor allem die Kontinuität und Dynamik, mit der sich die ehemalige Fachhochschule entwickelt habe. Aus 1500 Studierenden zum Start vor 50 Jahren sind mittlerweile über 9000 geworden. Dass die heutige Hochschule für angewandte Wissenschaften ab Januar den Titel THWS erhalte, sei angesichts der technischen Studiengänge in sechs von zehn Fakultäten mehr als verdient. „Mehr Technische Hochschule als hier kann man nicht sein.“ Nicht nur die zwei Städte profitieren seiner Meinung nach von der Hochschule, sondern die ganze Region, insbesondere durch die Technologietransferzentren an mehreren Standorten. Auch künftig darf die Hochschule mit Unterstützung aus München rechnen. „Wir sind auch in den nächsten 50 Jahren an Ihrer Seite“, versprach der Minister.

Schweinfurts Oberbürgermeister Sebastian Remelé erinnerte an die Anfänge der Hochschule. Sie reichten weit über das FH-Gründungsjahr 1971 hinaus, bis zum Balthasar-Neumann-Polytechnikum und zur Ingenieurschule im 19. Jahrhundert. Remelé bedankte sich bei allen Unterstützern, FHWS THWS 50 Jahre mit Söder (29)die für die Hochschule und deren Weiterentwicklung am Standort Schweinfurt gekämpft hätten; explizit nannte er seine Amtsvorgängerin Gudrun Grieser sowie Präsident Prof. Dr. Robert Grebner, der die Internationalisierung und englischsprachigen Studiengänge vorangetrieben habe. Heute sind Studierende aus 120 Nationen eingeschrieben, was auch dazu beigetrage, dass aus der Hochschulstadt eine Studentenstadt geworden sei, so der OB. Dass der Abzug der US-Streitkräfte 2013 große Flächen für die Expansion der Hochschule freimachte, bezeichnete er in dieser Hinsicht als glückliche Fügung. Sein Fazit zum Jubiläum: „Die Stadt Schweinfurt braucht diese Hochschule. Wir sind stolz auf diese Hochschule.“

Eingangs hatte Vizepräsidentin Prof. Dr. Gabriele Saueressig die Gäste des Festaktes in Vertretung des erkrankten Präsidenten begrüßt. Ihr Dank hinsichtlich des Hochschulgebäudes im Campus Ledward galt ausdrücklich dem Ministerpräsidenten, der 2015 als damaliger Finanzminister seine Unterstützung zugesagt hatte, sowie dem früheren Innenstaatssekretär Gerhard Eck und Oberbürgermeister Remelé.

FHWS THWS 50 Jahre mit Söder (56)Der i-Campus war schon zum Wintersemester 2020/21 fertiggestellt worden, konnte aber aufgrund der Corona-Pandemie bislang offiziell noch nicht eingeweiht werden. Aus dem gleichen Grund wurden jetzt die Feierlichkeiten zu 50 Jahre FHWS nachgeholt, die eigentlich im Jubiläumsjahr 2021 hätten stattfinden sollen. Passend zur Umfirmierung präsentierte die Hochschule ihr neues Logo und Corporate Design. Das bekannte Orange wird um die Farben schwarz und weiß ergänzt und soll moderner, zeitloser und klarer wirken. Entwickelt hat es eine Arbeitsgruppe aus Studierenden und Professoren der Fakultät Gestaltung unter Leitung von Prof. Henning Rogge-Pott. Das neue Design soll nach und nach in Schweinfurt und Würzburg sowie auf allen Medien der Hochschule sichtbar werden.

Trotz der Umbenennung ab dem Jahr 2023 wird die Hochschule wie bisher die wirtschafts- und sozialwissenschaftlichen, künstlerischen und sprachlichen Bereiche fördern. Das große Augenmerk der neuen Technischen Hochschule (THWS) liegt gleichwohl auf den technisch-ingenieurwissenschaftlichen Studiengängen.

FHWS THWS 50 Jahre mit Söder (43)Im Anschluss an den Festakt erhielten Ministerpräsident Dr. Markus Söder und Staatsminister Markus Blume einen Einblick in das zukünftige MAVEL-Labor (Mixed Augmented Virtual Experience Learning): Das sogenannte „Multiview-Cave“-System ist bundesweit einzigartig in seiner Größe, den interdisziplinären Anwendungen sowie aufgrund seines Konzeptes. Es steht auf einer 130 Meter großen Fläche mit sieben Projektoren und 16 Rechnern. Die Cave ist eine automatische virtuelle Höhlenumgebung und ermöglicht es zwei oder mehr Anwendenden, mit allen Sinnen und realitätsunabhängig Prozesse anzuregen und aufzuzeigen. Umgebungen, Menschen oder Objekte können real wie virtuell betrachtet und konzipiert werden.

(Text und Fotos: © Stefan Pfister / Pressebüro Pfister, Schweinfurt)


Weitere Informationen zur THWS:
www.thws.deexterner Link

Zur Geschichte der Fachhochschule/Hochschule FHWS:
https://www.fhws.de/hochschule/50-jahre-fhws/geschichte/externer Link



FHWS THWS 50 Jahre mit Söder (45)FHWS THWS 50 Jahre mit Söder (41)
















 

Kontakt
Stadt Schweinfurt
Markt 1
97421 Schweinfurt
Tel: +49 (9721)51-0
Fax: +49 (9721)51-266
E-Mail: buergerservice@schweinfurt.de

Sichere elektronische Kommunikation mit BayernIDexterner Link

Adresse in Stadtplan anzeigen