Anmeldung
Benutzername
Passwort
 
Neu anmeldenPasswort vergessen?
Rathaus (Foto: Andreas Hub)BürgerserviceRathausRathaustreppe

Informationen zur Einreise aus der Ukraine

Hier finden Sie Informationen für die Einreise aus der Ukraine und Registrierung in der Stadt Schweinfurt.  

Folgende Informationen betreffen ukrainische Flüchtlinge, die in Schweinfurt privat untergebracht sind oder durch die Regierung von Unterfranken der Stadt Schweinfurt zugewiesen wurden. Sie müssen sich im Bürgeramt anmelden und können Soziale Leistungen beantragen. Bitte gehen Sie wie folgt vor:
 

I. Anmeldung im Bürgeramt zur ausländerrechtlichen und melderechtlichen Erfassung

Wo:
Ledward-Kaserne
Gebäude 209
Kasernenweg 1
97424 Schweinfurt

Wann:
Montag - Freitag: 08:00 bis 12:00 Uhr

Hinweis: Im gesamten Gebäude gilt die FFP2-Maskenpflicht.


Was wird benötigt:

  1. Vollständig ausgefülltes und unterschriebenes Meldeformular. Dieses finden Sie hier auf Deutschexterner Link oder auf Ukrainisch zum Download.
  2. Ausgefüllte Wohnungsgeberbescheiningung des Vermieters / Gastgebers 

Außerdem müssen folgende Dokumente im Original vorgelegt werden, soweit sie vorhanden sind:

      3. Reisepass oder ID-Card oder sonstiger amtlicher Lichtbildausweis (z.B. Führerschein)
      4. Ukrainische Aufenthaltserlaubnis bei nicht-ukrainischen Staatsangehörigen
      5. Heiratsurkunde
      6. Geburtsurkunde
      7. Nachweis über Wohnsitz / Aufenthalt in der Ukraine
      8. Nachweis über Einreisedatum nach Deutschland (z.B. Zugticket, …)
      9. Ausgedrucktes Lichtbild, wenn möglich biometrisch

Hinweis für Heimtierhalter: 
Bitte melden Sie sich beim Veterinäramt. Alle Informationen finden Sie in diesem PDF-Dokument auf Deutsch und Ukrainisch.
 

II. Beantragung einer Aufenthaltserlaubnis

Nach der Anmeldung erhalten Sie folgende Unterlagen: 
-    eine Bescheinigung über die Registrierung als ukrainischer Flüchtling 
-    einen Antrag auf Aufenthaltserlaubnis, den Sie hier auch zum Download finden

Bitte werfen Sie den vollständig ausgefüllten und unterschriebenen Antrag in den Briefkasten der Ausländerbehörde der Stadt Schweinfurt ein:

Brückenstr. 14 
97421 Schweinfurt

Oder senden Sie uns diesen per Post an:

Stadt Schweinfurt 
Markt 1 
97421 Schweinfurt
 
 

III. Beantragung von Asylbewerberleistungen

Um Asylbewerberleistungen zu beantragen, ist die vorherige Registrierung (siehe I. und II) erforderlich. Die Leistungen können im Amt für soziale Leistungen, Fachbereich Asylbewerberleistungen, beantragt werden. Der Fachbereich ist in der ehem. Ledward Kaserne, im Verwaltungsgebäude 209 untergebracht. 

Der Fachbereich ist wie folgt geöffnet:
Montag bis Donnerstag 08.30 Uhr bis 12.00 Uhr
 

Wann habe ich Anspruch auf Asylbewerberleistungen?

•    Sie haben Anspruch auf Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz, wenn Sie Ihren Lebensunterhalt nicht durch eigenes Einkommen oder vorhandenes Vermögen selbst sicherstellen können.
•    Der Vermögensfreibetrag beträgt für den Leistungsberechtigten und seine Familienangehörigen, die im selben Haushalt leben, jeweils 200 EUR.
•    Bei der Prüfung Ihres Antrages wird Ihr gesamtes vorhandenes und sofort verwertbares Vermögen (z.B. Sparguthaben, Bargeld, Schmuck, sonstige Wertgegenstände) berücksichtigt.


Welche Unterlagen werden benötigt (auch für Hilfe bei Krankheit)?

•    Antrag auf Asylbewerberleistungen (vollständig ausgefüllt und unterschrieben). Diesen finden Sie hier zum Download auf Ukrainisch und auf Russisch.
•    Pass bzw. Ausweisdokumente
•    Aufenthaltstitel (falls bereits vorhanden)
•    Falls Miete zu zahlen ist, Mietvertrag / Untermietvertag (bei Privatwohnung)
•    Unterzeichnete Einwilligung zur Weitergabe von Sozialdaten (1x pro volljährige Person – d.h. ab 18. Lebensjahr). Diese finden Sie hier zum Download.
•    E-Mail-Adresse und Telefonnummer
•    Bescheinigung über die Registrierung als ukrainischer Flüchtling 
•    Zuweisung der Regierung von Unterfranken (falls eine Zuweisung zur Stadt Schweinfurt durch die ANKER-Einrichtung erfolgte und eine solche ausgehändigt wurde)
•    Nachweise / Angaben zu ggf. vorhandenem Vermögen (Bargeld, Sparguthaben, Schmuck, sonstige Wertgegenstände)
•    Liste „Benötigte Unterlagen für Antrag auf AsylbLG-Leistungen“. Diese finden Sie hier zum Download auf Ukrainisch und auf Russisch.

Welche Miet- und Heizkosten können übernommen werden?

Die Kosten der Unterkunft (Miete und Heizung) werden übernommen, soweit diese angemessen sind. Hierfür gibt es entsprechende Richtwerte, die Sie hier einsehen können.

 

IV. Wechsel von Asylbewerberleistungen zur Grundsicherung für Arbeitssuchende (SGB II) bzw. zur Sozialhilfe (SGB XII) ab 01.06.2022 

Mit Erteilung einer Fiktionsbescheinigung bzw. Aufenthaltserlaubnis nach § 24 AufenthG haben Flüchtlinge aus der Ukraine ab dem 1. des Folgemonats einen Anspruch auf Leistungen nach dem SGB II bzw. SGB XII. Hierzu ist eine Beantragung der entsprechenden Leistungen erforderlich. Die notwendigen Antragsunterlagen und Informationen finden Sie 

-    für das SGB II auf der Seite des Jobcenters
-    für das SGB XII können die Antragsunterlagen im Rathaus, Amt für soziale Leistungen, angefordert werden. 

Die Fiktionsbescheinigung muss eigenverantwortlich bei der Ausländerbehörde beantragt werden (siehe II. Beantragung einer Aufenthaltserlaubnis) und ist für alle Antragstellenden Voraussetzung für den Bezug der neuen Sozialleistung. Liegt die Fiktionsbescheinigung, deren Ausstellung eine gewisse Zeit in Anspruch nimmt, nicht vor, verbleiben die Flüchtlinge aus der Ukraine entsprechend der aktuellen politischen Zielsetzung vorerst im Bezug von Asylbewerberleistungen. Jobcenter und Amt für soziale Leistungen bewilligen mit Vorlage der Fiktionsbescheinigung die Grundsicherungsleistung für Arbeitssuchende bzw. die Sozialhilfe zum 1. des Folgemonats, sofern die Antragsunterlagen vollständig sind. 

Mit Erteilung der Fiktionsbescheinigung bzw. Aufenthaltserlaubnis können ukrainische Flüchtlinge auch eine Erwerbstätigkeit nachgehen.


Flüchtlingsberatung

Wenn Sie Unterstützung beim Registrierungsprozess in der Stadt Schweinfurt benötigen oder anderweitig Hilfe brauchen, stehen Ihnen die Migrationsberatungsstellen der Diakonie und des Roten Kreuzes gerne zur Verfügung. Bitte vereinbaren Sie einen Termin!

Diakonie
Flüchtlings- und Integrationsberatung
Erika Aleksonis (Verständigung auf Russisch teilweise möglich)
An den Schanzen 6 
97421 Schweinfurt
Tel.: 09721 / 2087406
E-Mail: aleksonis@diakonie-schweinfurt.de


Bayerisches Rotes Kreuz
Flüchtlings- und Integrationsberatung für Erwachsene (ab 27 Jahre!)
Gorch-Fock-Str. 15
97421 Schweinfurt 
Tel.: 09721 / 9490428
E-Mail: mbe@brk-schweinfurt.de

Kontakt
Stadt Schweinfurt
Markt 1
97421 Schweinfurt
Tel: +49 (9721)51-0
Fax: +49 (9721)51-266
E-Mail: buergerservice@schweinfurt.de

Sichere elektronische Kommunikation mit BayernIDexterner Link

Adresse in Stadtplan anzeigen