Anmeldung
Benutzername
Passwort
 
Neu anmeldenPasswort vergessen?
SchriftAAAKontrast
Rathaus (Foto: Andreas Hub)BürgerserviceRathausRathaustreppe

Seinäjoki (Finnland)

Einwohner 57.000, Partnerstadt seit 1979
Besondere Partnerschaftsaktivitäten: Deutsch-Finnische Gesellschaft, diverse Veranstaltungen im Jahr

 

 DSC_0797

Das Stadtbild prägte der finnische Architekt Professor Alvar Aalto, der ein Zentrum mit Kirche, Rathaus, Theater und Bibliothek entworfen hat. Das interessante Museum um den Gutshof Törnäva beherbergt sehenswerte Ausstellungstücke und erzählt vom Brauchtum dieser Gegend.

In Seinäjoki wird nicht nur Fußball, Pesäpallo und Trabrennsport betrieben, sondern man kann auch auf einem 150 m hohen aufgeschütteten Berg (mit Skilift) dem Wintersport frönen. Bekannt ist die Stadt auch für die leidenschaftlichen Tangotänzer: beim Tangofestival tanzen einmal im Jahr Tag und Nacht tausende Finnen auf den Straßen.
 


Stadt der vielen Möglichkeiten
Seinäjoki ist das Zentrum von Handel, Kultur und Verkehr seiner Region. In seinem Einzugsbereich leben rund 200 000 Menschen - etwa jeder zweite Bewohner der Provinz Vaasa.
Seit 1960, als es die Stadtrechte erhielt, hat sich Seinäjokis Einwohnerzahl mehr als verdoppelt, auf heute etwa 56 000. Im gleichen Tempo sind in der Stadt auch neue Arbeitsplätze gegründet worden; die öffentlichen und privaten Arbeitgeber der Stadt beschäftigen nahezu 20 000 Menschen.

Die Stadt Seinäjoki ist geographisch günstig gelegen. Sie befindet sich inmitten der Provinz Vaasa und zugleich in zentraler Lage in Finnland. Schweden und Norwegen sind nahe, und auch das übrige Europa ist leicht zu erreichen. Eine gute geographische Lage allein reicht nämlich noch nicht, sondern muss durch gute Verkehrsanbindung gestützt werden, was in Seinäjoki gut gelungen ist. Seinäjoki kann sich mit Recht als junge und vitale Stadt bezeichnen, wovon Sie sich am besten bei einem Besuch selbst überzeugen. Diese Stadt ist immer eine Reise wert.

Handel und Industrie
Die Bewohner von Seinäjoki sind ein geschäftiger Menschenschlag. Das ist keine leere Phrase: Seinäjoki als reges Handelszentrum befriedigt die Bedürfnisse von zweihunderttausend Menschen. Außerdem ist die Stadt Stützpunkt hochentwickelter Industrieunternehmen. Einen eigenen Beitrag zum regen Handel leisten zahlreiche Einkaufzentren und Fachgeschäft. Eine ganze Reihe von Unternehmen in Seinäjoki
produzieren High-Tech-Produkte, so werden in Seinäjok u. a. Industrieelektronik sowie komplette Elektrosysteme für den industriellen Einsatz gebaut.
In Kombination von traditionellem Handwerkskönnen und modernen Fertigungstechnik werden in Seinäjoki u. a. hochklassige Objektmöbel hergestellt.

Das Aalto-Zentrum
Das Verwaltuns- und Kulturzentrum von Seinäjoki gehört zu den Perlen der finnischen Architektur. Das rund um den "Bürgerplatz" gebaute Zentrum trägt die Handschrift des weltberühmten finnischen Architekten Alvar Aalto und geht auf einen Architekturwettbewerb zurück. Unter den von Aalto gestalteten Stadtzentren nimmt das von Seinäjoki eine Spitzenstellung ein. Es hat Seinäjoki weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt gemacht. Die Gruppe aus fünf Gebäuden bildet ein ruhiges und ausbalanciertes Ganzes. Als erstes Bauwerk wurde die Kirche - als "Kreuz der Ebene" – fertig gestellt. Geweiht wurde sie 1960, im selben Jahr, in dem Seinäjoki seine Stadtrechte erhielt. In den Jahren bis 1968 wurde das Aalto-Zentrum um das Stadthaus, die Stadt-/Provinzialbibliothek, das zur Kirche gehörende Gemeindezentrum sowie um ein staatliches Amtsgebäude erweitert. Fertig gestellt wurde das Aalto-Zentrum erst 1987, als das Stadttheater mit seinen zwei Bühnen seine Türen öffnete.

Freizeit
In unmittelbarer Nähe des Herrenhofs Törnäva, der heute als Festsaal der Stadt dient, befinden sich das Süd-Österbottnische Provizialmuseum sowie das Seinäjoki-Museum. Tangomarkt und Provinzrock - zwei Feste, die sich einen Stammplatz in der finnischen Musikwelt erobert haben. Das Seinäjoki-Orchester wiederum stimmt seine Violinen für Bach und Beethoven ebenso wie für Werke zeitgenössischer Komponisten. Theaterfreunde sind im Stadttheater bestens aufgehoben.
Im Sommer bestehen vielerlei Möglichkeiten zur Freizeitgestalltung, vom Surfen bis zum Golf. Im Winter stehen vor allem Ski alpin und nordisch auf dem Programm. Ganz in der Nähe das alpinen Skizentrums befindet sich eine der wenigen Kunsteisbahnen internationalen Standards in Finnland. Auch Pesäpallo, die finnische Form des Baseballs, ist im Zentrum von Seinäjoki ein vertrauter Anblick.

Bildung
Über die Hälfte der Einwohner von Seinäjoki haben mindestens einen Mittelschulabschluß. Damit liegt Seinäjoki deutlich über dem finnischen Durchschnitt. Hinter dem soliden Ausbildungsniveau stehen die zahlreichen Schulen und Lehranstalten der Stadt. Im Bereich der Hochschulbildung sind in Seinäjoki das Fortbildungszentrum der Universität Tampere sowie das Schulungszentrum der Sibelius-Akademie angesiedelt. Auch die Universität Helsinki ist in Seinäjoki vertreten, mit einem auf ländliche Fragen spezialisierten Forschungs- und Schulungszentrum. Die Berufshochschule Seinäjoki ermöglicht in etlichen Fachrichtungen Abschlüsse unterschiedlichster Qualifikation bis hin zum höchsten akademischen Niveau.

www.seinajoki.fi/english/externer Link

 

Kontakt
Stadt Schweinfurt
Markt 1
97421 Schweinfurt
Tel: +49 (9721)51-0
Fax: +49 (9721)51-266
E-Mail: buergerservice@schweinfurt.de

Adresse in Stadtplan anzeigen
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK