Anmeldung
Benutzername
Passwort
 
Neu anmeldenPasswort vergessen?
SchriftAAAKontrast
Rathaus (Foto: Andreas Hub)BürgerserviceRathausRathaustreppe

Zum Ende der Wahlperiode: 37 Stadträte geehrt und 11 verabschiedet

Oberbürgermeister Sebastian Remelé hat 37 Mitglieder für ihre langjährige Zugehörigkeit im Stadtrat ausgezeichnet. Im Rahmen der letzten Sitzung der Wahlperiode 2014-2020 wurden zudem elf Mitglieder des Stadtrates verabschiedet, die bei den Kommunalwahlen im März nicht mehr zur Wahl angetreten waren beziehungsweise in den Stadtrat gewählt wurden.

Es war nicht nur aus diesem Grund eine besondere Stadtratssitzung am 28. April 2020, die diesmal nicht wie üblich im Rathaus stattfand. Um die Mindestabstände für alle 44 Stadträte während der Corona-Pandemie einhalten zu können, wurde ein größerer Saal benötigt. Aus diesem Grund verlegte die Stadt Schweinfurt die Stadtrat letzte Sitzung Wahlperiode 2014-2020 - Foto Stefan Pfister (6)Sitzung in das Konferenzzentrum auf der Maininsel. Jeder Stadtrat bekam einen eigenen Tisch zugewiesen, mit Mikrofon ausgestattet und mit einem 1,5 Meter Abstand zum nächsten. Mehrere Hinweisschilder wiesen nochmals auf die Einhaltung des Mindestabstandes hin. Für die Besucher der öffentlichen Ratssitzung waren im hinteren Bereich des Saales genügend Stühle ebenfalls in gebührendem Abstand bereitgestellt. Und vor der Saaltür lagen ausreichend Mund-Nasen-Bedeckungen und Desinfektionsmittel griffbereit.

Ganz am Ende der knapp fünfstündigen Sitzung stand die Verleihung der Stadtmedaillen auf der Tagesordnung. Durch eine Satzungsänderung im Jahr 2016 ist es nun möglich, dass die Mitglieder nicht erst mit ihrem Ausscheiden aus dem Amt, sondern bereits mit Erfüllen der vorgeschriebenen Wahlperioden die betreffende Ehrung erhalten. Auf diese Neuerung wies Oberbürgermeister Sebastian Remelé vor Beginn der Verleihungen hin. Die Stadtmedaillen in Gold, Silber beziehungsweise Bronze überreichte der OB an folgende 37 Stadträte:

Stadtmedaille in Gold
(mindestens vier Wahlperioden im Amt):

Klaus Rehberger (CSU), Richard Graupner (AfD), Dritter Bürgermeister Karl-Heinz Kauczok (SPD, fehlte), Mathias Ritzmann (CSU), Stefan Funk (CSU), Georg Wiederer (FDP), Dr. Ulrike Stadtrat letzte Sitzung Wahlperiode 2014-2020 - Foto Stefan Pfister (12)Schneider (Schweinfurter Liste/Freie Wähler)

Stadtmedaille in Silber
(mindestens zwei Wahlperioden im Amt):

Heike Gröner, Rüdiger Köhler, Zweite Bürgermeisterin Sorya Lippert,  Oliver Schulte, Stefanie Stockinger-von Lackum, Renate Walz (alle CSU), Kathi Petersen, Joachim Schmidl (beide SPD), Christiane Michal-Zaiser, Adolf Schön (beide proschweinfurt), Stefan Labus (Schweinfurter Liste/Freie Wähler), Frank Firsching, Sinan Öztürk, Carmen Starost (alle Die Linke)

Stadtmedaille in Bronze
(mindestens eine Wahlperiode im Amt):

Reimund Maier, Elisabeth Maskos, Alexander Dahms, Stefan Wegert, Werner Christoffel, Ljubow Hurlebaus, Theresa Schefbeck, Uli Hader, Dr. Bernd Weiß, Maurice Breitkopf (alle CSU), Ralf Hofmann, Norbert Lenhard (beide SPD), Dr. Reginhard von Hirschhausen, Ayfer Rethschulte, Dr. Thomas Schmitt (Bündnis 90/Die Grünen), Dagmar Bebersdorf (Schweinfurter Liste/Freie Wähler).


Schweinfurts Oberbürgermeister Sebastian Remelé bedankte sich bei allen Geehrten für ihr großes ehrenamtliches Engagement im Gremium. Ebenso sprach er elf Mitgliedern, die zum Ende der Wahlperiode am 30. April 2020 aus dem Amt ausscheiden werden, seinen Dank aus. Manche dieser Stadträte waren nicht mehr zur Wahl angetreten, andere gelang nicht nochmals der Wiedereinzug in den Stadtrat. Unter ihnen ist der bisherige Dritte Bürgermeister der Stadt Schweinfurt, Karl-Heinz Kauczok (SPD), der bei der Verabschiedung krankheitsbedingt fehlte.

Ausscheidende Stadtratsmitglieder:

Karl-Heinz Kauczok (SPD)
Dritter Bürgermeister seit 2014
Stadtrat letzte Sitzung Wahlperiode 2014-2020 - Foto Stefan Pfister (13)Stadtmedaille in Gold
im Stadtrat von 1996 – 2020 (4 Wahlperioden, 24 Jahre)
Er gehörte dem Sportausschuss von 1996 – 2014, dem Schul- und Kulturausschuss von 1996 – 2008 sowie von 2014 -2020 an. Karl-Heinz Kauczok setzte sich im Besonderen für die Förderung der Schulsportbedingungen und die Finanzierung von Projekten im Bereich des Vereinssports, sowie für die Sanierung und Erhaltung von Sportanlagen ein.

Gerhard Schurz (SPD)
Im Stadtrat von 1984 – 2014, nachgerückt am 01.04.2017
(5 Wahlperioden, 33 Jahre)
Erhielt die Stadtmedaille in Gold im Jahre 2014
Fraktionsvorsitzender ab 1999 – 2002
Fast die gesamte 33-jährige Amtszeit war er Mitglied im Sportausschuss. Im Jugendhilfeausschuss war er von 1984 – 1996 sowie von 2002 – 2008.

Heike Gröner (CSU)
Im Stadtrat von 2002 – 2020 (3 Wahlperioden, 18 Jahre)
Stadtmedaille in Silber
Während ihrer gesamten 18-jährigen Amtszeit gehörte sie dem Liegenschaftsausschuss, und Stadtrat letzte Sitzung Wahlperiode 2014-2020 - Foto Stefan Pfister (10)dem Schul- und Kulturausschuss an, sowie von 2008 – 2020 dem Ausschuss für Beschäftigung und Soziales.

Joachim Schmidl (SPD)
Im Stadtrat von 2002 – 2020 (3 Wahlperioden, 18 Jahre)
Stadtmedaille in Silber
Fraktionsvorsitzender SPD von 01.05.2008 – 31.12.2015
Während seiner gesamten 18-jährigen Amtszeit gehörte er dem Haupt- und Finanzausschuss an. Von 2008 bis 2020 war er u.a. Mitglied des Ältestenausschusses.

Carmen Starost (DIE LINKE)
Im Stadtrat von 2008 – 2020 (2 Wahlperioden, 12 Jahre)
Stadtmedaille in Silber
Während ihrer gesamten 12-jährigen Amtszeit gehörte sie dem Schul- und Kulturausschuss, sowie dem Sportausschuss an.

Ljubow Hurlebaus (CSU)
Im Stadtrat von 2014 – 2020 (1 Wahlperiode, 6 Jahre)
Stadtmedaille in Bronze
Während ihrer 6-jährigen Amtszeit war sie Mitglied im Schul- und Kultausausschuss, sowie Stadtrat letzte Sitzung Wahlperiode 2014-2020 - Foto Stefan Pfister (11)im Ausschuss für Beschäftigung und Soziales.

Elisabeth Maskos (CSU)
Im Stadtrat von 2014 – 2020 (1 Wahlperiode, 6 Jahre)
Stadtmedaille in Bronze
Während ihrer 6-jährigen Amtszeit war sie Mitglied im Sportausschuss, Jugendhilfeausschuss sowie im Ausschuss für Beschäftigung und Soziales.

Stefan Wegert (CSU)
Im Stadtrat von 2014 – 2020 (1 Wahlperiode, 6 Jahre)
Stadtmedaille in Bronze
Während seiner 6-jährigen Amtszeit war er Mitglied im Sportausschuss, sowie im Ausschuss für Beschäftigung und Soziales.

Norbert Lenhard (SPD)
Im Stadtrat von 2014 – 2020 (1 Wahlperiode, 6 Jahre)
Stadtmedaille in Bronze
Während seiner 6-jährigen Amtszeit war er Mitglied im Ausschuss für Beschäftigung und Soziales.

Dr. Thomas Schmitt (Bündnis 90/Die Grünen)
Im Stadtrat von 2014 – 2020 (1 Wahlperiode, 6 Jahre)
Stadtmedaille in Bronze
Während seiner 6-jährigen Amtszeit war er Mitglied im Haupt- und Finanzausschuss.

Jürgen Royek (CSU)
Nachgerückt in den Stadtrat am 28.04.2015 – 2020
Während seiner Amtszeit war er Mitglied im Bau- und Umweltausschuss.


Rückblick auf die Wahlperiode 2014 - 2020

Vor den Verleihungen der Stadtmedaillen und der Verabschiedung der Stadträte blickte Oberbürgermeister Sebastian Remelé auf die wichtigsten Entscheidungen und Ereignisse in der zu Ende gehenden Wahlperiode 2014 – 2020 zurück. Er freute sich, Stadtrat letzte Sitzung Wahlperiode 2014-2020 - Foto Stefan Pfister (1)dass „fast alle richtungsweisenden Entscheidungen für unsere Stadt meist einstimmig getroffen“ worden seien. Im Jahr 2014 wurde unter anderem die US-Garnison der amerikanischen Streitkräfte geschlossen und der Gesundheitspark unterhalb des Leopoldina-Krankenhauses eröffnet. Bereits 2015 erwarb die Stadt Schweinfurt die Flächen der Ledward-Kaserne, in deren Teilbereich am 1. Juli die Erstaufnahme für Asylsuchende eröffnete. Zudem wurde die Eröffnung des neuen Baugebietes Eselshöhe-West II gefeiert.

2016 feierte Schweinfurt doppelt: das Rückert-Jahr und 50 Jahre Stadttheater. Daneben kaufte die Stadt weitere US-Areale: Askren-Manor (heute Stadtteil Bellevue), Kesslerfield und Yorktown Village. Die ersten Abbrucharbeiten in Ledward erfolgten 2017, ebenso wurde mit dem Bau für den neuen Hochschulcampus (i-Campus) begonnen. Mit einem Bürgerfest wurde der erfolgreiche Abschluss der Quartiersentwicklung in der Hadergasse gefeiert. Außerdem rief der Stadtrat zum Jahresende das Millionen schwere Investitionsprogramm mit dem Titel „Lebenswerte Stadtentwicklung“ ins Leben, das viele Projekte bis 2028 vorsieht.

Das Jahr 2018 begann mit einem Bürgerentscheid zur Baumschutzverordnung (Quorum nicht erreicht). Es folgten der Umzug des Jobcenters, die Übergabe des Jugendgästehauses an den neuen Betreiber Jugendherbergswerk sowie die Grundsteinlegung für den i-Campus. Stadtrat letzte Sitzung Wahlperiode 2014-2020 - Foto Stefan Pfister (8)Ebenfalls scheiterten zwei Bürgerentscheide im Januar 2019, die einen Bürgerpark oder einen Stadtwald auf einem Ledward-Teilareal vorsahen. Im selben Jahr feierte die Kunsthalle ihr zehnjähriges Bestehen mit mehreren Veranstaltungen, darunter die vielbeachtete Ausstellung mit Fotos von Gunter Sachs. Das 32. Bayerische Landesturnfest mit über 10.000 Teilnehmer fand im Mai in Schweinfurt statt, die neue Kita am Spitalseeplatz wurde im September eröffnet und im Herbst folgten zwei Spatenstiche: für die Carusallee in Ledward sowie für die SWG-Neubauwohnungen am Quartierseingang des neuen Stadtteils Bellevue.

Im März 2020 wurde die neue Industriebuslinie vom Hauptbahnhof ins Gewerbegebiet Hafen in Betrieb genommen, bevor die Coronavirus-Pandemie auch in der Stadt Schweinfurt zum alles beherrschenden Thema wurde. Dahingehend bedankte sich der OB bei allen Beteiligten, bei der Stadtverwaltung, beim Landkreis Schweinfurt und Gesundheitsamt dafür, dass man das „Schiff Schweinfurt bislang gut durch die Krise manövriert hat“. Sebastian Remelé ist optimistisch, dass die Stadt auch gut durch die seiner Meinung nach ein bis zwei Jahre währende Corona-Zeit hindurchkommen werde.

Der neugewählte Stadtrat tritt am Dienstag, 5. Mai 2020, um 9.00 Uhr zu seiner konstituierenden Sitzung zusammen, ebenfalls wieder im großen Saal des Konferenzzentrums. Im Verlauf der öffentlichen Sitzung werden unter anderem die neuen Stadträte im Amt vereidigt und die beiden stellvertretenden Bürgermeister gewählt.
(Text und Fotos © Pressebüro Stefan Pfister / Schweinfurt)



BILDBESCHREIBUNGEN GRUPPENFOTOS:

1. Gruppenbild auf der Treppe:
Verleihung der Stadtmedaille in Gold durch Oberbürgermeister Sebastian Remelé: untere Reihe von links Dr. Ulrike Schneider (Schweinfurter Liste/Freie Wähler), OB Sebastian Remelé, Stefan Funk (CSU), mittlere Reihe von links Gerd Schurz (SPD, wurde bereits 2014 ausgezeichnet), Dr. Georg Wiederer (FDP), Richard Graupner (AfD), obere Reihe Klaus Rehberger (CSU) und Mathias Ritzmann (CSU). Es fehlte Dritter Bürgermeister Karl-Heinz Kauczok (SPD).   Foto © Stefan Pfister

2. Gruppenbild auf der Treppe:
Verabschiedung von elf Stadtratsmitgliedern, die zum 30. April 2020 aus dem Stadtrat ausscheiden: untere Reihe von links Heike Gröner (CSU), OB Sebastian Remelé, Ljubow Hurlebaus (CSU), mittlere Reihe Jürgen Royek (CSU), Norbert Lenhard (SPD), Gerhard Schurz (SPD), obere Reihe Carmen Starost (DIE LINKE), Joachim Schmidl (SPD), Stefan Wegert (CSU), Elisabeth Maskos (CSU) und Dr. Thomas Schmitt (Bündnis 90/Die Grünen).  Foto ©: Stefan Pfister


Stadtrat letzte Sitzung Wahlperiode 2014-2020 - Foto Stefan Pfister (7)Stadtrat letzte Sitzung Wahlperiode 2014-2020 - Foto Stefan Pfister (17)


Stadtrat letzte Sitzung Wahlperiode 2014-2020 - Foto Stefan Pfister (9)Stadtrat letzte Sitzung Wahlperiode 2014-2020 - Foto Stefan Pfister (14)



 





 

Kontakt
Stadt Schweinfurt
Markt 1
97421 Schweinfurt
Tel: +49 (9721)51-0
Fax: +49 (9721)51-266
E-Mail: buergerservice@schweinfurt.de

Sichere elektronische Kommunikation mit BayernIDexterner Link

Adresse in Stadtplan anzeigen