Anmeldung
Benutzername
Passwort
 
Neu anmeldenPasswort vergessen?
SchriftAAAKontrast
Marktplatz - Rathaus im Hintergrund (Foto: Andreas Hub)Fahrradfahren am Main (Foto: Andreas Hub)Chateaudun Park (Foto: Andreas Hub)25_leben2
Für Sie zuständig

Referat III
Klimaschutzmanagerin, Fachkraft für Naturschutz
Markt 1
97421 Schweinfurt
Tel.: 09721 / 51-3453
Fax: 09721 / 51-6801
umweltschutz@schweinfurt.de
Zimmer: 404

Adresse in Karte anzeigen

Mo.8:3012:00
Mi.8:3012:00
Do.13:0017:00

Nationale Klimaschutzinitiative

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und intensiven Fördermaßnahmen.

Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen und Bildungseinrichtungen. Nähere Informationen unter: http://www.klimaschutz.de/externer Link


Das Rathaus wird effizienter

Der Stadtrat hat die Verwaltung beauftragt im Rahmen der nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) unter Einbezug der Fördermittel die Beleuchtung im Rathaus, welche teilweise noch aus der Bauzeit des Gebäudes stammt, gegen eine neue, hocheffiziente LED-Beleuchtung auszutauschen.
Von Oktober 2018 bis September 2019 wurden die alten Büroleuchten Zug um Zug in enger Abstimmung mit den betreffenden Ämtern ausgetauscht und durch helligkeits- und präsenzgesteuerte LED-Leuchten ersetzt. 
Die Maßnahme wurde vom BMU gefördert (Förderkennzeichen 03K06720). Die Förderrichtlinie schreibt die Beleuchtungssteuerung genauso vor wie den Effizienzgrad der LED-Leuchten. 
Durch die Maßnahme werden im Rathaus jährlich 63,67 Tonnen an CO2 eingespart. Die Einsparung umgerechnet in kWh beträgt 72 % oder 137400 kWh im Jahr.
Im Zuge der Leuchtenerneuerung wurden die noch vorhandenen alten Deckeneinbauleuchten demontiert, die Löcher verschlossen und die Decken in den Büros neu gestrichen.
Der Ablauf der Arbeiten wurden gemeinsam vom Personalamt und der Stadt- und Wohnbau GmbH Schweinfurt koordiniert.

Zertifikat Förderkennzeichen 03K06720

BMUB_NKI_gefoer_Web_de_quer_ohne_anschnitt


ptj_logo_neu

Projektträger für die Förderung ist das Forschungszentrum Jülich als Partner der öffentlichen Hand für Wissenschaft und Wirtschaft.

Das Förderkennzeichen lautet: 03K06720.

Nähere Informationen unter: https://www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen externer Link


Sanierung Innenbeleuchtung der Auen-Grund- und Mittelschule 

Genaue Maßnahmenbeschreibung folgt.

Teilnahmebescheinigung Förderkennzeichen 03K08761

 
 

BMUB_NKI_gefoer_Web_de_quer_ohne_anschnitt


ptj_logo_neu

Projektträger für die Förderung ist das Forschungszentrum Jülich als Partner der öffentlichen Hand für Wissenschaft und Wirtschaft.

Das Förderkennzeichen lautet: 03K08761.

Nähere Informationen unter: https://www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen externer Link


Energieeffiziente Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf LED-Technik

Die Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf energiesparende LED-Technik wird 2019 fortgesetzt.
2.170 Leuchten werden im gesamten Stadtgebiet montiert.

Das Vorhaben wird vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert. Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten.

Zertifikat Förderkennzeichen 03K09610

BMUB_NKI_gefoer_Web_de_quer_ohne_anschnitt


ptj_logo_neu

Projektträger für die Förderung ist das Forschungszentrum Jülich als Partner der öffentlichen Hand für Wissenschaft und Wirtschaft.

Das Förderkennzeichen lautet: 03K09610.

Nähere Informationen unter: https://www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen externer Link


LED-Sanierung der Hallenbeleuchtung Wilhelm-Sattler-Realschule

Genaue Maßnahmenbeschreibung folgt.

BMUB_NKI_gefoer_Web_300dpi_de_quer_ohne_anschnitt

ptj_logo_neu
Der Projektträger für die Förderung ist das Forschungszentrum Jülich als Partner der öffentlichen Hand für Wissenschaft und Wirtschaft. Das Vorhaben hat das Förderkennzeichen 03K06011.

Nähere Informationen unter: https://www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunenexterner Link


Umrüstung der Straßenbeleuchtung der Stadt Schweinfurt auf LED Leuchten

Die Umrüstung der Straßenbeleuchtung der Stadt Schweinfurt auf LED Leuchten als Förderprojekt im Rahmen der Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit ist abgeschlossen. Insgesamt wurden in 40 Straßen rund 600 energiesparende LED-Leuchten montiert.

Zertifikat Förderkennzeichen 03K03222

Zertifikat Förderkennzeichen 03K03223

BMUB_NKI_gefoer_Web_300dpi_de_quer_ohne_anschnitt

ptj_logo_neuDer Projektträger für die Förderung ist das Forschungszentrum Jülich als Partner der öffentlichen Hand für Wissenschaft und Wirtschaft. Das Vorhaben hat die Förderkennzeichen 03K03223 und 03K03222.

Nähere Informationen unter: https://www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunenexterner Link



Energetische Sanierung von Turnhallenbeleuchtung

Energetische Sanierung der Hallenbeleuchtung in den Turnhallen der Auenschule und der Friedrich-Rückert-Schule von Dezember 2014 bis April 2015 als Förderprojekt im Rahmen der Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit. Das Zertifikat können Sie hier ansehen.

bmub_logo_gefoerdert_deGefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages wird in diesem Projekt die LED –Hallenbeleuchtung mit einer CO² Emissionsreduzierung von mindestens 50 % im Vergleich zur Bestandsanlage mit einem Zuschuss von 30 % der Investitionskosten und einem Eigenanteil von 70% der Investitionskosten. Die Beleuchtungsanlage soll sich innerhalb zwölf Jahren amortisieren.

In der Turnhalle der Friedrich-Rückert-Schule wurden die Prismenwannenleuchten durch LED-Leuchten Regilux THLA ersetzt. Es wird mit einer Stromeinsparung von 10.130 kWh/a gerechnet, das sind 73 %. In der erwarteten Lebensdauer von 20 Jahren entspricht das einer rechnerischen CO²-Emissionsreduzierung von ca. 120 Tonnen.

In der Turnhalle der Auenschule wurden die Prismenwannenleuchten aus dem Jahr 1955 ebenfalls durch LED-Leuchten Regilux THLA ersetzt. Dort wird mit einer Stromeinsparung von 4.734 kWh/a gerechnet, das sind 56 % und entspricht einer CO²-Emissionsreduzierung von ca. 92 Tonnen in 20 Jahren.

ptj_logo_neuDer Projektträger für die Förderung ist das Forschungszentrum Jülich als Partner der öffentlichen Hand für Wissenschaft und Wirtschaft. Das Vorhaben hat das Förderkennzeichen 03K00262.

Nähere Informationen unter: https://www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunenexterner Link

Kontakt
Stadt Schweinfurt
Markt 1
97421 Schweinfurt
Tel: +49 (9721)51-0
Fax: +49 (9721)51-266
E-Mail: buergerservice@schweinfurt.de

Sichere elektronische Kommunikation mit BayernIDexterner Link

Adresse in Stadtplan anzeigen