Anmeldung
Benutzername
Passwort
 
Neu anmeldenPasswort vergessen?
SchriftAAAKontrast
Marktplatz - Rathaus im Hintergrund (Foto: Andreas Hub)Fahrradfahren am Main (Foto: Andreas Hub)Chateaudun Park (Foto: Andreas Hub)25_leben2

Schweinfurts Sportlerelite und ein Olympiasieger

Die erfolgreichsten Sportler des Jahres 2017 in Schweinfurt sind im Rahmen einer großen Sportgala ausgezeichnet worden. Im Konferenzzentrum auf der Maininsel wurden zudem der Schweinfurter Sport-Oscar, der „Felix“, in sechs verschiedenen Kategorien vergeben. Der Ehrengast des Abends war ein dreifacher Olympiasieger im Wintersport (MIT GROSSER BILDERGALERIE + EHRUNGSLISTEN).

Die Stadt Schweinfurt und der Stadtverband für Sport hatten der Schweinfurter Sportelite eine große Bühne am 24. November 2017 bereitet. Zum 13. Mal fand die Sportgala in dieser Form im stilvollen Ambiente im Konferenzzentrum statt, zugleich war es die insgesamt 65. Sportlerehrung. Alljährlich werden dabei die erfolgreichsten Athleten und Mannschaften sowie verdienstvolle Funktionäre ausgezeichnet. In diesem Jahr durften sich über eine Ehrung 104 Jugend-, Altersklassen-, Aktive Sportler sowie Sportmitarbeiter und Erwerber von Sportabzeichen über eine Ehrung freuen. Sie hatten auf Bayerischer Ebene oder bei nationalen und internationalen Meisterschaften große Erfolge errungen – unter anderem in Sportarten wie Aquaball, Einradfahren, Fechten, Gewichtheben, Karate, Leichtathletik, Rollhockey, Rudern und Triathlon. Zusätzlich waren 56 Sportler zur Sportgala eingeladen, die Titel und Sportgala 2017 (152)Medaillen bei überregionalen Meisterschaften gewannen, die aber nicht vom Fachverband ausgeschrieben waren. Die Ehrung nahmen Bürgermeisterin Sorya Lippert, in Vertretung des erkrankten Oberbürgermeisters Sebastian Remelé, und der neue Vorsitzende des Stadtverbandes für Sport, Klaus Schuler (TV Oberndorf), vor.

Höhepunkt des glanzvollen Abends war die Preisverleihung des „Felix“. Die Bronzeskulptur in Form eines Schweinchens, das als Schweinfurter Sport-Oscar gilt, wird in sechs Kategorien und mit Unterstützung von Sponsoren (Schweinfurter Tagblatt, Stadtwerke, AOK, Sparkasse und SWG) verliehen. Sportler des Jahres wurde zum fünften Mal Fabian Sagstetter – er ist damit Felix-Rekordhalter! Der Faustballer vom Bundesligisten TV Oberndorf hatte mit der Nationalmannschaft bei den World Series, einem Turnier für nichtolympische Sportarten, die Goldmedaille gewonnen. Jana Vollert von der TG 1848, aktuelle Bayerische Meisterin über 3000 Meter in der Halle und im Crosslauf, wurde zur Sportlerin des Jahres gewählt. Sie erhielt darüber hinaus einen zweiten Felix („Sonderpreis“) an diesem Abend – gemeinsam mit ihren Mitschülern des Praxisseminars Sport am Alexander-von-Humboldt-Gymnasium: Gemeinsam hatten sie, als Beitrag für den Schulentwicklungsplan der Stadt Schweinfurt,  Laufschilder für Jogger und Nordic Walker entworfen und aufgestellt.

Als Mannschaft des Jahres wurde der 1. FC Schweinfurt 05 ausgezeichnet, als Würdigung für seine herausragenden Leistungen im DFB-Pokal mit einem Sieg gegen den Zweitligisten SV Sandhausen und einem couragierten Auftritt gegen den Bundesligisten Eintracht Frankfurt in der 2. Hauptrunde. Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) erhielt einen Felix für ihre herausragende Jugendarbeit. Mit dem Felix für das Lebenswerk wurde Wolfgang Schmidt von der TG 1848 bedacht: Der Sportgala 2017 (153)leidenschaftlicher Geräteturner ist seit über 50 Jahren als Übungsleiter aktiv; noch heute steht er zweimal in der Woche in der Turnhalle und vermittelt Kindern und Jugendlichen sein Wissen und die Begeisterung für den Sport.

Gute Tradition der Sportgala ist es, einen berühmten Ehrengast einzuladen. Diesmal war es mit Jens Weißflog einer der erfolgreichsten Skispringer. Als einer der ganz wenigen seiner Sportart, gewann er von 1984 bis 1996 die vier wichtigsten Wettbewerbe im Skispringen – Olympische Spiele, Weltmeisterschaften, Vierschanzentournee und Gesamtweltcup. Im Gespräch mit Moderator Sven Schröter plauderte er über die besonderen Erfahrungen und Brüche in seinem Leben: So gewann er sowohl Medaillen für die DDR als auch, nach der Deutschen Wende, für die Bundesrepublik. Auch den Wechsel der Skisprungtechnik im Laufe seiner Karriere hatte er erfolgreich gemeistert: Als einziger Athlet überhaupt konnte Weißflog sowohl im Parallelstil als auch im folgenden V-Stil eine Einzelmedaille bei Olympia gewinnen. Heute ist er erfolgreicher Hotelier in seiner Heimatgemeinde Oberwiesenthal in Thüringen und dort auch politisch tätig als Stadtrat für die CDU.

Sportlichen Vorführungen kamen bei der Sportgala wie gewohnt nicht zu kurz: Die  U13-Fußballer des 1. FC Schweinfurt 05 sowie die Jugendspieler des Hockeyclubs demonstrierten vor den Augen der Gäste moderne Trainingsmethoden. Zudem stellte sich Benjamin Freund, ab Januar Geschäftsführer des Bayerischen Landesturnfestes, das 2019 in Schweinfurt stattfinden wird, vor. Im Rahmen einer Schweigeminute wurde den verstorbenen Sportlern und Gönnern des Schweinfurter Sports gedacht, darunter dem kürzlich verstorbenen Otto G. Schäfer. Für die gelungene musikalische Unterhaltung der Sportgala sorgte die Band The Hornets aus Leipzig.

(Text und Fotos © Pressebüro Stefan Pfister, Schweinfurt)


Bildbeschreibung Felix-Gewinner Miniaturbild:

Felix-Gewinner (im Bild, von links): Vorsitzender Stadtverband für Sport, Klaus Schuler, Anabell Wolf (Felix Sonderpreis, stellvertretend für das P-Seminar Sport am AvH-Gymnasium), Jana Vollert (Felix Sportlerin des Jahres, TG 1848), Bürgermeisterin Sorya Lippert, Mandy Samotta (Felix Jugendarbeit, DLRG), Stargast Jens Weißflog, Markus Wolf (Felix Mannschaft des Jahres, 1. FC Schweinfurt 05), Fabian Sagstetter (Felix Sportler des Jahres, TV Oberndorf) und Sportreferent der Stadt Schweinfurt, Jürgen Montag.

 

 

Zum Newsletter anmelden
Hier können Sie sich für unseren Newsletter-Service eintragen.
Kontakt
Stadt Schweinfurt
Markt 1
97421 Schweinfurt
Tel: +49 (9721)51-0
Fax: +49 (9721)51-266
E-Mail: buergerservice@schweinfurt.de

Adresse in Stadtplan anzeigen