Anmeldung
Benutzername
Passwort
 
Neu anmeldenPasswort vergessen?
Marktplatz - Rathaus im Hintergrund (Foto: Andreas Hub)Fahrradfahren am Main (Foto: Andreas Hub)Chateaudun Park (Foto: Andreas Hub)25_leben2
Für Sie zuständig


Albin-Kitzinger-Straße
97422 Schweinfurt
Tel.: +49 (9721)4727839
wildpark@schweinfurt.de

Adresse in Karte anzeigen

ganzjährig geöffnet
Eintritt frei

Navigation: Albin-Kitzinger-Straße

Waldschänke:
Montag bis Freitag ab 13.30
Samstag sowie Sonn-
und Feiertage ab 12.00 Uhr

von November
bis März nur an den
Wochenenden und an
Feiertagen geöffnet

Minigolf (April bis Mitte Oktober):
Ausgabe
Montag - Freitag:
13.30 -17.45 Uhr
Samstag und Sonntag:
12.00 bis 17.45 Uhr
Rückgabe bis 18.30 Uhr

Einzigartig in ganz Bayern: der Wildpark an den Eichen

Seit Jahrzehnten ist der Wildpark einer der beliebtesten Erholungsanlagen in Unterfranken. Eine halbe Million Menschen kommt alljährlich in das Tiergehege mit seinen 500 Tieren. Der Besuch ist kostenfrei, zugleich werden Freizeitmöglichkeiten und regelmäßig Aktionen und Neuheiten geboten. In diesem Jahr wird am 8.4. die Ostereiersuche veranstaltet, am 29.7. das "Im Namen der Eule-Fest".

Dieses familienfreundliche Angebot gibt es in dieser Form kein zweites Mal in ganz Bayern! Die BesucherWildpark 2012 (5) können an 365 Tagen im Jahr kostenlos die rund 500 Tiere in ihren weitläufigen Arealen beobachten. Insgesamt sind fast 50 Tierarten auf dem 18 Hektar-Areal an den Eichen zu sehen: Mufflons, Hängebauchschweine, Walliser Schwarzhalsziegen und Jakobsschafe, Esel, Pfaue, Gänsegeier, Eulen, Frettchen und viele Vogelarten können die Besucher hautnah erleben. Besonders beliebt bei den kleinen Besuchern ist der Streichelzoo.

Elche und Luchse sind die Publikumslieblinge. Elch Lasse und seine Gattin Daya, die erst vor kurzem aus dem Wildpark Rosengarten (Schwarze Berge) nach Schweinfurt kam, leben in einem 1,8 Hektar großen Gehege. Die art- und naturgerechte Haltung steht an oberster Stelle im Wildpark. So finden auch die Luchse in ihrem 2600 Quadratmeter großen „Luchsland“ ideale Lebensbedingungen vor. Die Heimat der Wildschweine ist die „Burg Schweinstein“; gestaltet mit Türmchen, Mauern und Zugbrücke können die Gäste dort die Wildschweine bei ihrem Treiben hautnah beobachten.

Wildpark 2012 (3)Im Wildpark ist immer etwas Neues geboten. Wer in diesen Wochen den Wildpark besucht, wird viele neue Bewohner in den Gehegen sehen. Überall hat es Nachwuchs gegeben, zum Beispiel bei den Schafen, Ziegen und Wildschweinen. Mit ein wenig Glück und dem richtigen „Timing“ können Besucher bei einer der rund drei Dutzend Geburten pro Jahr live dabei sein.

Seit März (bis Oktober) ist die Waldschänke wieder täglich geöffnet. Hier gibt es Speisen, Getränke und Eis, zudem viele schöne Souvenirs wie das Elch-Shirt, ein Elch-Buch oder das Elch-Bier und die Elch-Kekse. Übrigens gibt es in der Erholungsanlage nicht nur viele Tiere, sondern auch fünf Wildpark 2012 (2)Kinderspielplätze, unter anderem mit dem größten Holz-Elch der Welt sowie mit einem riesigen Kletterbaumhaus, sowie eine Minigolf-Bahn und der Fledermaus-Schaukel. In den Sommermonaten bietet das große Kinderplanschbecken mit Liegewiese die Möglichkeit zum Entspannen und Abkühlen.

Alljährlich werden mehrere familienfreundliche Events veranstaltet: Zum dritten Mal findet am Ostersonntag, 8. April 2012, die Ostereiersuche statt. Im Vorjahr kamen Tausende Kinder mit ihren Eltern zum Suchen. Ab 15 Uhr dürfen alle Kinder die versteckten Ostereier suchen. Der Osterhase und sein mobiles OHUK 3 (Osterhasenunterstützungskommando 3) Wildpark 2012 (9)haben im Vorfeld wieder ganze Arbeit geleistet. Oberbürgermeister Sebastian Remelé stellte bei einem Pressetermin das Programm vor: So wird an diesem Tag die Osterhasenfrau Helene die Kinder bestens unterhalten; für die großen Besucher spielen die „Eurumer Banditen“, und ab 16.30 Uhr wird das Theaterstück „Peterson und Findus und der Osterkuckuck“ aufgeführt. Für das leibliche Wohl ist natürlich bestens gesorgt.

Der Höhepunkt des Jahres 2012 im Wildpark steht am Sonntag, 29. Juli 2012, an. Den ganzen Tag wird die Eröffnung des komplett neu gestalteten Eulen-Geheges mit einem großen Fest gefeiert. Dieses steht unter dem Motto „Im Namen der Eule“ und bietet ein attraktives und höchst abwechslungsreiches Programm für die Wildpark 2012 (8)ganze Familie. Nach dem Festgottesdienst um 10.30 Uhr wird Oberbürgermeister Sebastian Remelé die neue Eulenanlage offiziell ihrer Bestimmung übergeben. Das Gehege wird viele Annehmlichkeiten für die Tiere bieten, zum Beispiel eine so genannte „Eulen-Waschanlage“ und das „Tor der Wünsche“. Parallel hierzu wird die dort integrierte Storchenanlage mit eröffnet, in der erstmals in der Geschichte des Wildparks Störche (Weißstörche) einziehen werden. Der Leiter des Wildparks, Thomas Leier vom städtischen Forstamt, hofft, dass die neuen Bewohner dauerhaft ihren Wohnsitz dort einrichten werden.

Für musikalische Unterhaltung der Festgäste sorgt um 11.30 Uhr die Wildpark 2012 (7)Sennfelder Jazz-Combo. Um 15 Uhr gastieren zwei Comedy-Stars auf der Wildpark-Bühne – und das natürlich wie immer im Wildpark kostenlos! Das aus der Kultsendung des Bayerischen Rundfunks „Fastnacht in Franken“ bekannte Komödianten- und Kabarettisten-Duo Volker Heißmann und Martin Rassau wird die beliebten Charaktere „Waltraud & Mariechen“ zum Besten geben. Zum Abschluss ab 17.30 Uhr spielt das bekannte Musik-Duo „Die 2 Schweinfurter“. Den ganzen Tag über gibt es vielfältige Aktionen rund um das Thema Eule, und zu guter Letzt werden die Gewinner der Verlosung des Goldenen „E“ gezogen. Alle Spender, die sich an der Aktion „Im Namen der Eule“ Wildpark 2012 (11)beteiligt haben, nehmen daran teil und haben die Möglichkeit, tolle Preise zu gewinnen. Hauptpreis ist eine einwöchige Mittelmeer-Kreuzfahrt auf dem Schiff AIDAdiva für zwei Personen inklusive Flug und Vollpension, die das Reisebüro INTERESAND REISEN in Gochsheim und AIDA sponsern.

Ein zweites alljährliches Familien-Highlight ist die Waldweihnacht. In diesem Jahr findet sie am 16. Dezember 2012 statt. Die letztjährige Veranstaltung hatte erneut der Wildpark gemeinsam mit dem Bürgerverein Deutschhof ausgerichtet, der traditionell den Erlös aus dem Verkauf von Speisen und Getränken dem Wildpark zur Verfügung stellt. Dabei kamen 3233 Euro zusammen. Der Vorsitzende des Bürgervereins, Theodor Hergenröther, und Kassier Richard Bauer übergaben die Wildpark 2012 (1)Spende an den Oberbürgermeister und die Verantwortlichen des Forstamtes der Stadt Schweinfurt, Referent Jürgen Montag, Amtsleiter Hans-Ulrich Swoboda und Wildpark-Leiter Thomas Leier. Ohne die vielen Sponsoren und Spendern wären Projekte wie die neue Eulen-Anlage nicht möglich. Thomas Leier berichtete stolz, dass allein für dieses Vorhaben zum jetzigen Zeitpunkt bereits 104.000 Euro aus der Bevölkerung und von Firmen gespendet wurden. Die Spendenaktion läuft noch bis Ende Mai, gleichwohl ist sie schon jetzt die erfolgreichste aller Zeiten im Wildpark.

(Text + Fotos : © Pressebüro Stefan Pfister)
 

Weitere Informationen:
www.wildpark-schweinfurt.deexterner Link
 

Kontakt
Stadt Schweinfurt
Markt 1
97421 Schweinfurt
Tel: +49 (9721)51-0
Fax: +49 (9721)51-266
E-Mail: buergerservice@schweinfurt.de

Sichere elektronische Kommunikation mit BayernIDexterner Link

Adresse in Stadtplan anzeigen