Anmeldung
Benutzername
Passwort
 
Neu anmeldenPasswort vergessen?
SchriftAAAKontrast
Marktplatz - Rathaus im Hintergrund (Foto: Andreas Hub)Fahrradfahren am Main (Foto: Andreas Hub)Chateaudun Park (Foto: Andreas Hub)25_leben2

Olympiasieger und erfolgreiche Sportler bei der Sportgala

In einem glanzvollen Rahmen fand auch in diesem Jahr die Sportgala der Stadt Schweinfurt statt. Im großen Saal des Konferenzzentrums auf der Maininsel ehrten Oberbürgermeister Sebastian Remelé und Karl-Heinz Kauczok vom Stadtverband für Sport 185 erfolgreiche Sportler und Sportmitarbeiter sowie die Sportler des Jahres. Stargast des Abends war ein vierfacher Olympiasieger.

Sportgala 2010 (7)Die mehr als vierstündige Galaveranstaltung stand ganz im Zeichen von Ehrungen und Showeinlagen. Zunächst hatte Oberbürgermeister Sebastian Remelé die geladenen Sportler sowie die zahlreich vertretenen Persönlichkeiten aus dem Bereich des regionalen und überregionalen Sports im Konferenzzentrum begrüßt, zudem auch die Sponsoren der Felix-Awards. Diese Preise sind die „Oscars“ des Schweinfurter Sports und wurden als Höhepunkt zum Ende der Veranstaltung überreicht.

Der Oberbürgermeister dankte besonders den Organisatoren der Veranstaltung, demSportgala 2010 (1) Amt für Sport und Schulen in Person seines Referenten Jürgen Mainka, sowie dem Stadtverband für Sport mit seinem Vorsitzenden Karl-Heinz Kauczok an der Spitze. Neben dem Bayerischen Innenstaatssekretär Dr. Gerhard Eck und dem Vorstandsvorsitzenden der Stiftung Deutsche Sporthilfe, Dr. Michael Illgner, nahmen unter anderem auch der Präsident des Deutschen Ruderverbandes, Siegfried Kaidel, der Ehrenbürger der Stadt Schweinfurt, Otto G. Schäfer, und der Kreisvorsitzende des Bayerischen Landes-Sportverbandes, Dr. Kurt Vogel, an der Sportgala teil.

Gute Tradition ist es, dass ein aktiver oder ehemals erfolgreicher Spitzensportler zur Gala eingeladen wird. Der Stargast des Abends war diesmal der vierfache Olympiasieger im Sportgala 2010 (3)Schwimmen und weltbeste Rückenschwimmer Ende der sechziger und Anfang der siebziger Jahre, Dr. Roland Matthes. Er wurde nach dem großen Buffet, zu dem die Gäste und Sportler eingeladen waren, und der Ehrung der erfolgreichen Jugend-, Altersklassen- und aktiven Sportler sowie der verdienten Sportmitarbeiter dem gespannten Publikum vorgestellt.

Höhepunkt der Sportgala war die Verleihung der Felix-Preise. Die höchste Auszeichnung für einen Schweinfurter Sportler in Form eines kleinen Schweinchens wird in sechs Kategorien vergeben. Für jede Sparte hatte ein Sponsor Geldpreise ausgelobt. Die Auswahl hatte zuvor eine Jury vorgenommen. Sportler des Jahres wurde Georg Tully vom Ruderclub Franken (Sponsor/Pate Schweinfurter Tagblatt), der unter anderem den 2. Platz bei der Deutschen Meisterschaft im Junioren-Vierer mit Steuermann sowie im Junioren-Achter erreichte. Zudem ist er Mitglied im Kader der Deutschen Junioren-Nationalmannschaft.

Sportgala 2010 (6)Den Felix für die Sportlerin des Jahres sicherte sich die Degenfechterin Sarah Wittmann von der Turngemeinde 1848, die 2010 zwei Bayerische Meisterschaftstitel errang – jenen im Degeneinzel sowie als Mannschaftsmeisterin, beide in der A-Jugend (Pate Schweinfurter Tagblatt). Die Mannschaft des Jahres stellt diesmal die Faustballabteilung des TV Oberndorf, die nach 20 Jahren wieder den Aufstieg in die 1. Bundesliga geschafft hat und mit Fabian Sagstetter auch über einen aktuellen Nationalspieler verfügt (Pate Schweinfurter Tagblatt).

Für ihre herausragende Jugendarbeit wurde die Schweinfurter Sektion des Deutschen Alpenvereins geehrt, die aktuell einen Kletter-Boom erlebt und rund 300 Jugendliche in ihren Reihen zählt (Pate AOK Schweinfurt). Zum Aufsteiger des Jahres wurde der erst vor Sportgala 2010 (4)einem Jahr gegründete Main-Handball-Verein (MHV) 09 Schweinfurt gekürt. Nach der Ausgliederung aus dem 1. FC Schweinfurt 1905 zählt der nun eigenständige Verein bereits 240 Mitglieder (Pate Sparkasse Schweinfurt). Zu guter Letzt erhielt Fechttrainer Henryk Fabian von der Turngemeinde 1848 den Felix-Preis für sein Lebenswerk (Pate Stadt- und Wohnbau GmbH SWG). Der ehemalige polnische Landesmeister im Fechten hat weit über 100 Titel mit seinen Schützlingen geholt und zahlreiche Kadersportler ausgebildet, darunter Degenfechter Martin Schmitt, der bereits Deutscher Meister wurde und EM-Bronze gewann.

Im Showteil der Sportgala stellte ein Ballkünstler seine Künste unter Beweis. Mehrere Kinder und Oberbürgermeister Sebastian Remelé durften kurzzeitig Unterricht bei Sportgala 2010 (5)ihm nehmen. Für die gelungene musikalische Begleitung des Events sorgte erneut Ed Sperber und Band. Der vierfache DDR-Olympiasieger Dr. Roland Matthes stand dem Moderator des Abends, Sven Schröter, auf der Bühne Rede und Antwort rund um sein erfolgreiches Sportlerleben. Der 60-Jährige lebt und arbeitet heute als Orthopäde in Marktheidenfeld und berichtete von dem nicht immer ganz einfachen Ruhm in der früheren DDR. Leichter sei es ihm ab 1991 gefallen, als er in den westlichen Teil Deutschlands übergesiedelt ist „Da kannte mich einfach niemand“. Sein Erfolgsgeheimnis brachte er folgendermaßen auf den Punkt: „Eine Portion Talent, Fleiß und Glück.“

Im Anschluss parlierte Sven Schröter mit dem Vorstandsvorsitzenden der Stiftung Deutsche Sporthilfe (DSH). Dr. Michael Illgner stammt aus Schweinfurt und gehörte zu Sportgala 2010 (8)seiner aktiven Zeit der Wasserball-Nationalmannschaft an. Er berichtete über das neueste DSH-Projekt, der „Hall of Fame“. Die Ausstellung von Porträts ruhmreicher und erfolgreicher deutscher Sportler war im Foyer des Konferenzzentrums eröffnet und erstmals gezeigt worden und geht nun auf eine Tournee durch Deutschland. Zudem warb Dr. Illgner für die Kampagne „Dein Name für Deutschland“, bei der jeder für drei Euro im Monat Spitzensportler fördern kann. Oberbürgermeister Sebastian Remelé erklärte sich sofort bereit, dieses Vorhaben zu unterstützen.

(Text und Fotos: Stefan Pfister)


Viele weitere Fotos: Diaschau von der Sportgala
 

DiashowSportgala Diaschau 2010


Die Namen aller geehrten Sportler - PDF-Dokument zum Herunterladen:

Kontakt
Stadt Schweinfurt
Markt 1
97421 Schweinfurt
Tel: +49 (9721)51-0
Fax: +49 (9721)51-266
E-Mail: buergerservice@schweinfurt.de

Sichere elektronische Kommunikation mit BayernIDexterner Link

Adresse in Stadtplan anzeigen