Anmeldung
Benutzername
Passwort
 
Neu anmeldenPasswort vergessen?
SchriftAAAKontrast
Marktplatz - Rathaus im Hintergrund (Foto: Andreas Hub)Fahrradfahren am Main (Foto: Andreas Hub)Chateaudun Park (Foto: Andreas Hub)25_leben2

Vielversprechende Ideen für neue Bellevue Grundschule

Die Stadt Schweinfurt treibt die Planungen für das Stadtviertel Bellevue konsequent voran. Wie die neue Grundschule und Kindertagesstätte einmal aussehen könnten, dazu haben 18 Architekten vielversprechende Ideen bei einem Realisierungswettbewerb beigetragen.

Bereits seit dem Vorjahr wird die ehemaligen Wohnsiedlung Askren Manor der US-Army entwickelt: Nach dem Abriss der meisten Wohnblocks werden aktuell die nötige Infrastruktur und Straßen für das Bellevue Realisierungswettbewerb Schule 2019 - Foto (c) Stefan Pfister (5)Neubaugebiet errichtet. Voraussichtlich ab Herbst können die ersten Häuser im Stadtviertel Bellevue – zwischen Geschwister-Scholl-Straße im Süden und Niederwerrner Straße im Norden gelegen – gebaut werden.

Oberbürgermeister Sebastian Remelé war bei der Preisverleihung des Realisierungswettbewerbs hocherfreut über die hohe Qualität der vielen eingereichten Arbeiten und nannte sie durchweg „sehr gelungen“. Es sei, sagte der OB in seiner Laudatio weiter, ohnehin eine der schönsten Aufgaben, die sich eine Stadt wie Schweinfurt hier stellen darf: eine neue Schule mit Hort und Kindertagesstätte zu bauen; hinzu kommen noch eine Zweifach-Turnhalle, ein Sportplatz und Grünflächen.

Alle Architektenentwürfe des nichtoffenen Realisierungswettbewerbs sind bis zum Montag, 18. Februar 2019, öffentlich zu sehen. Die Wettbewerbsarbeiten sind im Evangelischen Gemeindehaus in Schweinfurt ausgestellt und können in der Zeit von 10 bis 16 Uhr besichtigt werden.

Zum Sieger des Wettbewerbs hat das Preisgericht die gemeinsame Arbeit der Büros „sdks architekten“ und „Landschaftsarchitektur + Ökologie“ aus Darmstadt einstimmig gekürt. Baureferent Ralf Brettin erklärte, dass dieser Entwurf demnächst dem Stadtrat zur Bellevue Realisierungswettbewerb Schule 2019 - Foto (c) Stefan Pfister (1)weiteren Bearbeitung vorgelegt werde. Auch er lobte das hohe Niveau der Arbeiten. Aus diesem Grund wurden zwei dritte Preise und zwei Anerkennungspreise verliehen.

Beim Preisgericht besonders gepunktet hat der Siegerentwurf durch sein kompaktes Volumen und dass es viel Tageslicht, unter anderem mit Lichthöfen, ins Gebäude lässt. „Insgesamt ist es eine sehr gelungene und runde Arbeit, die mit viel Einfühlungsvermögen uns eine gute Lösung anbietet“, sagte der Baureferent.

In dem zweistöckigen Grundschulbau werden nach der Fertigstellung die Schüler der vier Jahrgangsstufen unterrichtet. Dem schließt sich die eingeschossige Kindertagesstätte an. Die Hortgruppe ist der Schule räumlich zugeordnet; mögliche gemeinsame Nutzungen zwischen Schule, Kita und Hort sind hier möglich. Im Norden des Areals sind die Zweifach-Sporthalle und eine Freisportanlage vorgesehen.

Michael Sonek von den sdks architekten erläuterte den Entwurf seines Büros. Man habe sich unter anderem von dem anderen städtebaulichen Wettbewerb zur Bellevue inspirieren lassen und zusätzlich viele Grün- und Freiflächen anbieten wollen. Wichtig Bellevue Realisierungswettbewerb Schule 2019 - Foto (c) Stefan Pfister (7)sind den Architekten bei der Planung auch die Ausblicke ins Gelände und hin zur Wern.

Warum der Bau einer neuen Schule erforderlich ist, erklärte das Stadtoberhaupt eingangs der Preisverleihung im Evangelischen Gemeindehaus: Nach dem Abzug der amerikanischen Streitkräfte entwirft die Stadt Schweinfurt auf dem Areal der ehemaligen „Housing Area Askren Manor“ ein neues Stadtviertel, das den neuen Namen „Bellevue“ trägt. Bereits seit längerer Zeit laufen die Vorarbeiten für die Wohnbebauung. In dem Quartier sollen später einmal bis zu 2.000 Menschen leben. Rund 650 Wohneinheiten, angefangen von der Zwei-Zimmer-Wohnung bis zu Ein- und Mehrfamilienhäusern, sind vorgesehen. Bereits verkauft wurden die Offiziershäuser im südlichen Teilbereich nahe der Geschwister-Scholl-Straße.

Der Oberbürgermeister kündigte an, dass im Herbst mit dem Bau der ersten Wohnungen und Häuser begonnen werden kann. Sein abschließender Wunsch: „Wir hoffen, dass dieses schöne Viertel Begeisterung auslöst.“

Text und Fotos (c) Stefan Pfister / Pressebüro Pfister Schweinfurt


BILDBESCHREIBUNGEN UND BILDRECHTE:

1. (Miniatur-Foto) und 3. Foto:
Modell des siegreichen Entwurfs der Büros "sdks architekten" und „Landschaftsarchitektur + Ökologie“ aus Darmstadt (1. Preis).  Foto (c) Stefan Pfister

2. Foto:
Preisverleihung mit Schulreferent Jürgen Montag, Oberbürgermeister Sebastian Remelé, den 1. Preisträgern Angela Bezzenberger (Landschaftsarchitektur + Ökologie), Michael Sonek und Michael Dummert (sdks architekten), sowie Baureferent Ralf Brettin.  Foto (c) Stefan Pfister

4. Foto:
An der Stelle der ehemaligen amerikanischen "Schweinfurt Elementary Middle School" wird nach deren Abriss eine neue Grundschule samt Hort, Kindertagesstätte und Turnhalle entstehen. Foto (c) Stefan Pfister

 

Kontakt
Stadt Schweinfurt
Markt 1
97421 Schweinfurt
Tel: +49 (9721)51-0
Fax: +49 (9721)51-266
E-Mail: buergerservice@schweinfurt.de

Adresse in Stadtplan anzeigen
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK