Anmeldung
Benutzername
Passwort
 
Neu anmeldenPasswort vergessen?
SchriftAAAKontrast
Marktplatz - Rathaus im Hintergrund (Foto: Andreas Hub)Fahrradfahren am Main (Foto: Andreas Hub)Chateaudun Park (Foto: Andreas Hub)25_leben2

Zuckersüße Spendenaktion im Wildpark für ein neues Elchgehege

Nur wenige Monate nach der Einweihung des runderneuerten Wildparkdampfers hat die Stadt Schweinfurt ein weiteres Modernisierungsprojekt im Wildpark gestartet. Oberbürgermeister Sebastian Remelé gab den Startschuss zu der neuen Spendenaktion „WIR BACKEN/ PACKEN unseren ELCHZAUNKUCHEN“.

Wildpark Elchzaunkuchen Spendenaktion Start 2018 - Foto (c) Stefan Pfister (12)Im Dezember 2003 kam die erste Elchkuh aus Schweinfurts finnischer Partnerstadt Seinäjoki in den Wildpark. Das Tier war ein Geschenk zum 25. Partnerschaftsjubiläum. Seitdem haben sich die Elche zum Wappentier und Sympathieträger der überregional beliebten Freizeit- und Erholungseinrichtung der Stadt Schweinfurt entwickelt, die jährlich rund 600.000 Besucher anlockt! Allerdings, so stellte OB Remelé bei der Vorstellung der Spendenaktion im Wildpark am 30. November 2018 fest, nage allmählich der Zahn der Zeit an dem Gehege. Nicht nur der Zaun muss deshalb erneuert werden, sondern weitere Maßnahmen stehen beim Neubau der Elch-Anlage an.

Der Wildpark wäre nicht der Wildpark, hätten sich auch diesmal die Verantwortlichen um den Leiter der Einrichtung, Thomas Leier, eine sehr kreative Idee für eine Spendenaktion einfallen lassen: Sie kommt zuckersüß daher - unter dem Motto „Wir backen/packen unseren Elchzaunkuchen“. Jeder Spender kann Stücke an dem „Kuchen“ in unterschiedlichen Größen und zu verschiedenen Preisen erwerben. Das kleinste Stück an dem neuen Spenderkuchen kostet 50 Euro, dazu gibt es „Elch Lasses Ausbildungsvertrag zum ElchBäckerLehrling“; für 200 Euro erhalten Spender den „ElchBäckerGesellenBrief“ und bei Wildpark Elchzaunkuchen Spendenaktion Start 2018 - Foto (c) Stefan Pfister (4)einem 500 Euro-Stück wird sogar ein „MeisterBrief“ ausgehändigt.

Die Spenden fließen komplett in die Modernisierung des Elch-Geheges. Ausgetauscht werden nicht nur die alten Zäune. Die Tiere erhalten vor dem Elchhaus ein „Manikürepflaster“, um den Klauenabrieb zu gewährleisten. In dieses Gebäude wird eine Wasserleitung verlegt, damit die Wildpark-Mitarbeiter das Nass nicht mehr mühselig per Kanister transportieren müssen. Vorgesehen ist zudem, den ehemaligen Turm des Indianerforts zu erneuern, in dem sich die Elchkuh mit ihren Kälbern von Elch Lasse zurückziehen kann. Der Elchsee wird im Rahmen der umfangreichen Arbeiten entschlammt und der danebenliegende Spielplatz mit der Beobachtungsplattform saniert.

Oberbürgermeister Sebastian Remelé kündigte für den Fall, dass ausreichend Spenden eingehen, an, dass zusätzlich das alte Betriebsgebäude am Eingang Schermbacherstraße zur multifunktionalen „Elch-Lodge“ umgebaut würde. Hier könnten  künftig natur- und umweltbildende Veranstaltungen, wie zum Beispiel die Wildparkakademie der „Freunde des Wildparks“ oder Ferienaktionen der Stadtjugend stattfinden. Auch Empfänge für Gäste der Stadt Schweinfurt sind hier denkbar.

Wildpark Elchzaunkuchen Spendenaktion Start 2018 - Foto (c) Stefan Pfister (14)Bei der Vorstellung der Aktion bedankte sich Oberbürgermeister Sebastian Remelé beim zuständigen Referenten Ralf Brettin und Wildparkleiter Thomas Leier für die neuerliche Spendenidee sowie außerdem bei den ersten Spendern und Firmen, die mit Geldspenden oder Sponsoringleistungen zur Realisierung des Elchzaun-Vorhabens beitragen werden: darunter die Wildparkfreunde (1000 Euro), die Firmen Schmitt Fußbodentechnik (5000 Euro), Bechert Haustechnik (12.500 Euro) und Karl Endrich KG (6.500 Euro), die Gesellschaft Harmonie (1.000 Euro) und der Bürgerverein Deutschhof (4.500 Euro).

Als neuen Hauptsponsor durfte das Stadtoberhaupt die Bäckerei Höreder Beck begrüßen (2.500 Euro). Passend zur Aktion hatte Höreder sowie die Konditorei Bort in Schweinfurt jeweils eine Torte in Form des Elchgeheges und mit süßen Konterfeis von Elch Lasse gebacken: So durften zum Elchzaunkuchen-Start köstliche Rotwein- und Himbeerstückchen genascht werden.

(Text und Fotos: Pressebüro Stefan Pfister, Schweinfurt)


Alle weitere Informationen zur Spendenaktion:
https://www.schweinfurt.de/leben-freizeit/wildpark/wildpark-aktionen/index.html


Infoflyer und Spendenblatt zum Download (PDF Datei):

 

Zum Newsletter anmelden
Hier können Sie sich für unseren Newsletter-Service eintragen.
Kontakt
Stadt Schweinfurt
Markt 1
97421 Schweinfurt
Tel: +49 (9721)51-0
Fax: +49 (9721)51-266
E-Mail: buergerservice@schweinfurt.de

Adresse in Stadtplan anzeigen
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK