Anmeldung
Benutzername
Passwort
 
Neu anmeldenPasswort vergessen?
SchriftAAAKontrast
Marktplatz - Rathaus im Hintergrund (Foto: Andreas Hub)Fahrradfahren am Main (Foto: Andreas Hub)Chateaudun Park (Foto: Andreas Hub)25_leben2

Sportgala mit Schweinfurts Sportstars und Paralympics-Siegern

Eine Vielzahl an sportlichen Höchstleistungen hat das Sportjahr in der Stadt geprägt. Die erfolgreichsten Sportler sind bei der traditionellen Sportgala der Stadt Schweinfurt und des Stadtverbandes für Sport mit Ehrungen bedacht worden. Im Konferenzzentrum Maininsel wurde zudem der Schweinfurter Sport-Felix im Beisein von zwei vielfachen Paralympics-Siegern verliehen (MIT DIASCHAU).

Bayerische Meister, Süddeutsche Meister und Deutsche Meister: Die Sportgala am 22. November 2013 IMG_7922war wie jedes Jahr ein großes Stelldichein der besten Schweinfurter Sportler. Auch diesmal hatten sie viele Medaillen bei verschiedenen Meisterschaften errungen. Voller Stolz und Anerkennung blickten Oberbürgermeister Sebastian Remelé und der Vorsitzende des Stadtverbandes für Sport, Karl-Heinz Kauczok, auf die Flut an Erfolgen, die aus den 78 städtischen Vereinen hervorgeht. Nicht zu vergessen sind die Menschen hinter den Leistungen und Sportlern, Trainer und Betreuer, denen der OB im Namen der Stadt und des Stadtrates ebenfalls einen großen Dank für das Geleistete im  Jahr 2013 aussprach. Zudem gab das Stadtoberhaupt IMG_7928bekannt, dass 2014 mit der Bayerischen Meisterschaft im Halbmarathon ein überregionales Sportevent in Schweinfurt stattfinden wird.

Im ersten Teil der Sportgala standen wie gewohnt die Ehrungen erfolgreicher Sportler und verdienter Sportmitarbeiter im Blickpunkt. Ausgezeichnet wurden diesmal 54 Jugendsportler, 51 Altersklassensportler, 26 aktive Sportler und zwei Sportmitarbeiter. Neben der üblichen Plakette erhielten sie als kleines Dankeschön einen Einkaufsgutschein der Werbegemeinschaft Schweinfurt erleben e.V.. Zuvor hatten die Ausrichter der Sportgala die Geehrten zu einem großen Buffet eingeladen, die Getränke stellte das Brauhaus Schweinfurt zur Verfügung.

IMG_7991Den Höhepunkt der Sportgala stellt die Verleihung des "Felix" dar. Die Bronzeskulptur in Form eines Schweinchens ist sozusagen der Schweinfurter Sport-Oscar, der in sechs Kategorien mit Unterstützung der Sponsoren AOK, Sparkasse Schweinfurt, Stadt- und Wohnbau GmbH (SWG) und Schweinfurter Tagblatt verliehen wird: drei für herausragende Leistungen (Sportler, Sportlerin und Mannschaft des Jahres) und drei für besonderes Engagement (beste Jugendarbeit, Sonderpreis und Lebenswerk).

Das Triple als Sportler des Jahres feierte Fabian Sagstetter. Der Faustballer des TV Oberndorf hatte mit der Nationalmannschaft bei den World Games - die Weltspiele für nicht-olympische Sportarten - den Titel errungen. IMG_8260Nach dem Weltmeistertitel 2011 ist dies der bereits zweite große internationale Sporterfolg für Sagstetter. Bei den Frauen betrat ein neues Gesicht die Bühne: Hier durfte sich Isabelle-Sophie Boberg erstmals über die Auszeichnung zur Sportlerin des Jahres freuen. Boberg, die erst vor zwei Jahren mit Radrennen begonnen hat, sicherte sich in diesem Jahr nicht nur den Sieg bei den Deutschen Gehörlosen-Meisterschaften im Radsport, sondern gewann zusätzlich die Silbermedaille in der Disziplin Sprint bei den "Deaflympics", den Olympischen Spielen der Gehörlosen.

Die Bayernliga-Meisterschaft und der damit verbundene Aufstieg in die Fußball-Regionalliga Bayern brachte dem 1. FC Schweinfurt 05 den Titel "Mannschaft des Jahres" ein. Den Felix nahmen Sportdirektor Rüdiger Mauder und Vorstand Markus Wolf zusammen mit einem Großteil der Spieler entgegen. Das Preisgeld, so IMG_8050verkündete Wolf, spende man dem Leopoldina-Krankenhaus. Erst im Jahr 2009 hatte sich die Handballabteilung aus dem FC 05 herausgelöst und als eigenständiger Verein gegründet. Nach kurzer Zeit wurde dem Main-Handball-Verein (MHV) der Felix für die besonderen Verdienste um die Jugendarbeit verliehen. Den Sonderpreis erhielt der "Dienstags-Trupp" des TV Jahn: Die noch sehr aktiven, älteren Herrschaften treffen sich seit vielen Jahren jede Woche am Dienstag, an dem sie alle anfallenden Arbeiten am Vereinsheim und Sportgelände erledigen.

Höchst emotional verlief die Verleihung des letzten Felix: Diesen erhielt Gustav Holzer vom Hockey-Verein. Seit über sieben Jahrzehnten engagiert sich IMG_8026der 85-Jährige in verschiedenen Funktionen in seinem Verein - und er war bei der Auszeichnung sichtlich zu Tränen gerührt. Beim Neubau des Vereinsheims der "Höckerer" hatte er ebenfalls kräftig mitgeholfen und rund 1200 Arbeitsstunden erbracht. SWG-Prokurist Michael Radler überreichte ihm deshalb den Felix für sein Lebenswerk.

Zwischen den Ehrungen gab es ein buntes Showprogramm mit Sportvorführungen, Musik und Prominenz. In diesem Jahr waren zwei Paraylmpics-Gewinner der Einladung nach Schweinfurt gefolgt: Die zwölfmalige Siegerin im Langlauf und Biathlon, Verena Bentele, IMG_8148und der 16-fache Sieger im Alpin-Skilauf, Gerd Schönfelder, waren die Ehrengäste der Sportgala. In Interviews mit Moderator Sven Schröter blickten die beiden Weltbehindertensportler von 2011 auf ihre großen Erfolge zurück, im Falle von Schönfelder - der mit 19 Jahren aufgrund eines schweren Unfalls einen Arm verlor - auch über die schwere Zeit nach dem Unglück. "Wichtig ist", parlierte er mit dennoch viel Humor, "dass man Spaß hat, weitermacht und sein Leben in die Hand nimmt." Beide Sportler, die sich aus dem aktiven Leistungssport mittlerweile zurückgezogen haben, halten heute unter anderem Motivationsvorträge bei Firmen. Interessant amIMG_8152 Rande: Als Schönfelder 2010 gerade sein Gold-Rennen bei den Paralympics in Vancouver absolvierte, wurde er Vater eines Sohnes. "Das war dann die Super-Super-Kombi, die ich damals gewonnen habe", strahlte er.

Spektakulären Sport mit dem kleinen Ball gab es zwischendurch an der Tischtennisplatte zu sehen, die von den Spielern des SC 1900 aufgebaut wurde. Auch Oberbürgermeister Sebastian Remelé sowie der neue Sportreferent der Stadt, Jürgen Montag, durften sich dort am Spiel beteiligen; der OB gewann übrigens gegen Schönfelder mit 11:8 Punkten. Nicht minder beeindruckend war der Auftritt der ERV-Rollkunstläuferin Adriane Reuter (Bayerische Jugendmeisterin 2013), die ihre Sportart in einer anmutigen Kurzkür eindrucksvoll präsentierte. Die Nachwuchssängerin Kenia Pawlik und das Ed Sperber Quartett sorgten schließlich für die musikalischen Höhepunkte des Abends.

(Text und Fotos: © Pressebüro Stefan Pfister)
 


Alle Namen der geehrten Sportler und Sportmitarbeiter:

Ehrungsliste Sportgala 2013 - Aktive Sportler, 20 KB
Ehrungsliste Sportgala 2013 - Altersklassensportler, 29 KB
Ehrungsliste Sportgala 2013 - Jugend, 27 KB
Ehrungsliste Sportgala 2013 - Sportmitarbeiter, 6 KB

 

 

Kontakt
Stadt Schweinfurt
Markt 1
97421 Schweinfurt
Tel: +49 (9721)51-0
Fax: +49 (9721)51-266
E-Mail: buergerservice@schweinfurt.de

Sichere elektronische Kommunikation mit BayernIDexterner Link

Adresse in Stadtplan anzeigen