Anmeldung
Benutzername
Passwort
 
Neu anmeldenPasswort vergessen?
SchriftAAAKontrast
TanzensembleEbracher Hof (mgs)Stadttheater (Foto: Andreas Hub)Kunsthalle (Foto: Peter Leutsch, Schwebheim)

Neues Parkhaus Mainberger Straße: Siedlungsspuren aus der Zeit vor rund 7.000 Jahren entdeckt

Bemerkenswerte Funde haben Ausgrabungen zu den archäologischen Untersuchungen auf dem Gelände des von der Stadt Schweinfurt geplanten Parkhauses an der Mainberger Straße ans Tageslicht gebracht. Sie belegen, dass sich die ersten Siedler in Schweinfurt bereits vor etwa 7.000 Jahren an der dortigen Stelle unweit des Mains niedergelassen hatten. (MIT BILDERGALERIE)

Parkhaus Mainberger Straße Siedlungsfunde 2020 - Foto (c) Stefan Pfister (22)Das Umfeld an der Mainberger Straße/Hennebergstraße wird sich in den nächsten Jahren verändern, denn es stehen gleich drei große Bauvorhaben an. Bereits begonnen haben die Arbeiten unterhalb des Gesundheitsparks. Hier wird ein zweites Domicil-Seniorenpflegheim im Stadtgebiet entstehen. Auf dem Grundstück direkt darunter, an der Mainberger Straße, plant der Bezirk Unterfranken ein neues Haus für seine bestehende Tagesklinik. Die Arbeiten werden voraussichtlich erst nach Fertigstellung des neuen Parkhauses der Stadt Schweinfurt auf der gegenüberliegenden Straßenseite beginnen.

Seit April laufen auf dem Grundstück des Parkhauses die archäologischen Untersuchungen. Zuständig ist das Büro Heyse, das auf die seltenen Siedlungsfunde gestoßen ist. An vielen Stellen im Umfeld waren bei Bauarbeiten wiederholt Überreste aus verschiedenen Zeiten zu Tage getreten. So war es keine Überraschung, dass auch auf dem aktuellen Baugrundstück historisch relevante Strukturen angetroffen wurden. Parkhaus Mainberger Straße Siedlungsfunde 2020 - Foto (c) Stefan Pfister (7)Überraschend war aber, dass es sich um derart frühzeitliche Siedlungsfunde aus der Steinzeit handelt.

Bei einem Rundgang am 21. Juli 2020 informierten sich Oberbürgermeister Sebastian Remelé und Baureferent Ralf Brettin über die bemerkenswerten Grabungsergebnisse. Es handelt sich dabei unter anderem um die bislang ältesten Siedlungsfunde im Stadtgebiet, die bis ca. 7.000 Jahre zurückreichen.
Freigelegt wurden Spuren einer Besiedlung aus zwei weit auseinander liegenden Epochen. Aus dem frühen und hohen Mittelalter, etwa 800 bis 1.250 n. Chr., stammen vor allem sogenannte Grubenhäuser und Keller einer an der Mainberger Straße ausgerichteten Bebauung. Erhalten haben sich nur die in den Erdboden eingetieften Gebäudeteile, also neben den Kellern beispielsweise die Gruben, in denen die tragenden Holzpfosten der Häuser eingegraben waren. Das Erdgeschossniveau und alles darüber hat sich nicht erhalten.

Ein großer zeitlicher Sprung führt zu den Befunden einer älteren Nutzung des Geländes. Über das ganze Grundstück verteilt fanden sich Siedlungsreste der Linearbandkeramik. Diese Kultur hat ihren Namen von einer charakteristischen Verzierung ihrer Keramikgefäße. Es handelt sich um die ersten sesshaften Bauern und Viehzüchter im mitteleuropäischen Raum in der Zeit ab etwa 5.000 v. Chr. Aus dieser Epoche wurden vor allem Vorrats- und Abfallgruben unterschiedlicher Form und Größe gefunden. Es sind vor allem die Parkhaus Mainberger Straße Siedlungsfunde 2020 - Foto (c) Stefan Pfister (4)gut einzuordnenden Keramikfunde, die es den Archäologen erlauben zu unterscheiden, ob eine Grube aus der Steinzeit oder aus dem Mittelalter stammt. Entsprechende Fundstücke liegen in großer Anzahl vor. Der überwiegende Teil des Geländes ist bereits vollständig untersucht, im August sollen die Ausgrabung abgeschlossen werden.

Die eigentlichen Arbeiten an dem Neubau an der Mainberger Straße 16, direkt neben der Polizeiinspektion Schweinfurt, werden zu Beginn des kommenden Jahres beginnen. Als Fertigstellungstermin ist aktuell September 2021 avisiert. Das neue Parkhaus wird nach der Eröffnung insgesamt 354 Pkw-Stellplätze bieten, darunter anfangs acht Parkplätze mit Elektroladefunktion (bis zu 36 möglich). Zudem sollen für vermietete E-Parkplätze sogenannte Wallboxen angeboten werden. Der Strom wird durch eine Photovoltaikanlage gewonnen. Begrünt werden die Fassade (zu 40 Prozent) und das Dach (komplett).

(Text und Fotos: © Pressebüro Stefan Pfister, Schweinfurt)


IMPRESSIONEN VON DEN ARCHÄOLOGISCHEN UNTERSUCHUNGEN AUF DEM
GELÄNDE AN DER MAINBERGER STRASSE 16 VOM 21.JULI 2020




























 

Kontakt
Stadt Schweinfurt
Markt 1
97421 Schweinfurt
Tel: +49 (9721)51-0
Fax: +49 (9721)51-266
E-Mail: buergerservice@schweinfurt.de

Sichere elektronische Kommunikation mit BayernIDexterner Link

Adresse in Stadtplan anzeigen