Anmeldung
Benutzername
Passwort
 
Neu anmeldenPasswort vergessen?
SchriftAAAKontrast
TanzensembleEbracher Hof (mgs)Stadttheater (Foto: Andreas Hub)Kunsthalle (Foto: Peter Leutsch, Schwebheim)

Weltpremiere zum Startschuss für das Bayerische Landesturnfest 2019

Der Countdown läuft: Am 30. Mai wird das Bayerische Landesturnfest 2019 in Schweinfurt eröffnet. Vier Tage lang ist die Stadt am Main dann Ausrichter des größten Wettkampf- und Breitensportfestes im Freistaat.

IMG_0367„Leinen los“ hieß es am 8. Mai wortwörtlich: Denn auf dem Passagierschiff Franconia fiel der Startschuss für den Countdown zum 32. Bayerischen Landesturnfest. Dieses findet vom 30. Mai bis 2. Juni 2019 in Schweinfurt statt. Der Bayerische Turnverband BTV und die Stadt Schweinfurt präsentierten bei einer Fahrt auf dem Main den Medienvertretern, Sponsoren, Partnern und besonderen Gästen die ersten Informationen zum umfangreichen und höchst abwechslungsreiche Programm für alle Altersschichten sowie einige Einschätzungen zu der besonderen Bedeutung und den Herausforderungen des Großevents.

Sportlicher Höhepunkt war eine als „Weltpremiere“ angekündigte Turnaufführung. Dabei zeigten der Olympiamedaillengewinner Marcel Nguyen und Nationalturner Felix Remuta erstmals in der Geschichte des Turnens einige Barrenübungen auf dem Außendeck eines Schiffes. Beide Spitzensportler äußerten sich, trotz Nieselregens, positiv zu dem Show-Act. „Das war mal etwas Anderes“, gestand Nguyen während Remuta bilanzierte: „Es hat ganz gut geklappt und riesig Spaß gemacht.“

IMG_0396Eine große Begeisterung wird, nach seiner Ansicht, auch beim Landesturnfest in Schweinfurt zu erleben sein. Das ist für ihn bislang immer das Besondere an solchen Turnfesten gewesen, berichtete Felix Remuta von seinen Erlebnissen. „Es ist einfach toll zu sehen, dass so viele Menschen Spaß an der Bewegung haben.“ Und es werden sehr, sehr viele Sportler ab dem 30. Mai nach Schweinfurt kommen: Zur 32. Auflage des traditionsreichen Festes, das der Turnverband seit 1862 alle vier Jahre ausrichtet, haben sich 11.000 Teilnehmer angemeldet. Für OK-Chef Andy G. Krainhöfner ist dies eine phantastische Beteiligung. Aus den Erfahrungen früherer Veranstaltungen habe man nur mit 8.000 Aktiven gerechnet.

Gleichwohl stellen die Rekordzahlen das Organisationskomitee vor Herausforderungen: Zusätzliche Helfer werden nun benötigt, für Wettkämpfe, Angebote und Betreuung in den Gemeinschaftsquartieren. Dort, in elf Schweinfurter Schulen, übernachten die Teilnehmer. Damit dies überhaupt möglich ist, wird für die Schüler am Festfreitag ein „Tag der Schulen“ veranstaltet, mit großem Programm. Die Helfer-Teams müssen dagegen schon ab 4.00 Uhr mit den Vorbereitungen für die über 13.000 Frühstücke beginnen. Je 600 Kilo Wurst und Käse werden dafür benötigt, 5000 Kilo Müsli und 20.000 Äpfel. Allein an einem Wettkampf werden IMG_04071.500 Teilnehmer starten. Krainhöfner ist aber guten Mutes, dass zum Start Ende Mai alles perfekt vorbereitet ist. Dafür wird auch sein „tolles OK-Team“ sorgen.

Oberbürgermeister Sebastian Remelé freut sich außerordentlich auf die Ausrichtung des Landesturnfestes. Schweinfurt habe sich bislang als Industrie- und Kulturstadt besonders präsentieren können, „jetzt endlich ist dies auch als Sportstadt möglich“. Sport und Turnen haben seinen Worten zufolge die Schweinfurter Vereinslandschaft stark geprägt, was man nun auch nach außen zeigen möchte. Erfreulich sei, dass sich nicht nur Turnvereine, sondern auch viele Sportvereine an dem Fest beteiligten. Ein wichtiges Ziel der Großveranstaltung ist für das Stadtoberhaupt: „Wir wollen uns als weltoffene Stadt präsentieren!“

Die besondere Bedeutung des Events sprach Dr. Alfons Hölzl, Präsident des Bayerischen Turnverbandes, an. Der Turnverband sei der älteste und dazu zweitgrößte Sportverband. Kaum ein Verein komme ohne Turnabteilung aus, es gebe zahlreiche Wettkampfsportarten und viele Kinder erlernten auch heute IMG_0379das Turnen. Diese ganze Breite zu präsentieren, dafür ist laut Hölzl das Landesturnfest ein geeignetes Instrument. Und einen weiteren Aspekt, der beim Fest in Schweinfurt zum Tragen kommen wird, wollte er nicht unerwähnt lassen: „Wir haben sehr viele Angebote, alle können mitmachen und es gibt viele Gemeinschaftserlebnisse. Wenn das Wetter mitspielt, und das wird es, dann wird das in Schweinfurt eine ganz tolle Veranstaltung.“

Der BTV-Präsident bedankte sich abschließend ausdrücklich bei der Stadt Schweinfurt für die ausgezeichnete Zusammenarbeit, sowie bei den Sponsoren und den vielen ehrenamtlichen Helfern. Ein Höhepunkt des 32. Bayerischen Landesturnfestes 2019 werden die vier Turn-Galas im Stadttheater sein. Organisiert und durchgeführt werden sie von der DDC, der Breakdance-Weltmeister-Formation aus Schweinfurt. „Wir freuen uns sehr darauf“, verkündete Marcel Geißler, der zudem ein sehr gut zusammengestelltes Programm ankündigte. „Wir wollen eine Show mit Flow bieten“, versprach er.

Zum Finale der Schifffahrt präsentierte Schweinfurts „Rockröhre“ Steffi List die offizielle Turnfesthymne „Einer für alle“, IMG_0460die sie komponiert hatte. Dazu performte die Dancing Crew der Lebenshilfe einen Turnfest-Flashmob, der während des Festes mehrmals zu sehen sein wird.

(Redaktion, Text und Fotos: Stefan Pfister / Pressebüro Pfister, Schweinfurt)

 

Alle Infos zum 32. Bayerischen Landesturnfest in Schweinfurt

Homepage Landesturnfestexterner Link

Mitmach-Programmexterner Link

Flashmob Anleitung Videoexterner Link

Turnfest-Hymne zum Downloadexterner Link
 

 

 

IMG_0421IMG_0425IMG_0428IMG_0431IMG_0433

 

 

 

 

 

 

 

IMG_0451

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kontakt
Stadt Schweinfurt
Markt 1
97421 Schweinfurt
Tel: +49 (9721)51-0
Fax: +49 (9721)51-266
E-Mail: buergerservice@schweinfurt.de

Adresse in Stadtplan anzeigen
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK